Login

Login




Registrierung
. Passwort vergessen?
.

Login nur für Administratoren!

 

DRFG LOGO NEU

 

Line Neu

Die 3.Spalte - Termine

Stand: 2019-01-29

 

Januar 2020

Samstag, 25.01.2020 um 19.00 Uhr - Wyssozki-Programm im KUKUNA  Bad Tabarz >>>

Februar 2020

Donnerstag, 20. Februar 2020, 16.00 Uhr, Jahresversammlung der Ortsgruppe Suhl der DRFG

Freitag, 28. Februar 2020, 17.00 Uhr, Jahresversammlung der Ortsgruppe Erfurt der DRFG

März 2020

Samstag,7. März 2020, um 13.00 Uhr , gemeinsame Frauentagsfeier mit der Gruppe der Deutschen aus Russland im Zentrum für Integration und Migration, Erfurt Rosa-Luxemburg -Strasse 50. 

Samstag, 21. März 2020, Jahreshauptversammlung Abgesagt!! 

Dienstag, 24. März 2020, ab 16 Uhr, Literatur am Samowar
Abgesagt!!

Weitere Termine 2020

Dienstag, 14. April 2020 Auftritt des Ensembles "Legenda"  Abgesagt!!

Mittwoch, 01. April 2020 17.00 Uhr, Erfurter Russland Stammtisch, Abgesagt!!

Freitag, 1. Mai 2020, Anger Erfurt, "Unsere Gesellschaft stellt sich vor!"

Freitag, 08.Mai 2020, um 10.00 Uhr, Gedenkstunde auf dem Erfurter Hauptfriedhof anlässlich des 75. Jahrestages der Befreiung vom Faschismus, 

Jahreshauptversammlung der Deutsch-Russischen Freundschaftsgesellschaft in Thüringen e.V. am Samstag, den 20. Juni in 2020, ab 10.00 Uhr im Bürgerhaus, am Roten Berg, Karl-Reimann-Ring 14, 99087 Erfurt.

Sonntag, 21. Juni 2020, "Nie wieder Gegeneinander!" - Überfall Deutschlands auf die Sowjetunion 1941

.

Verein "Rodnik" in Heiligenstadt feierte 10 - Jähriges Jubiläum

 

Nachfolgend veröffentlichen wir einen Beitrag aus der "Thüringer Allgemeinen" vom 11. Juni 2012.

Am Samstag, den 09. Juni feierte der russische Integrationsverein "Rodnik" zusammen mit seinen Gästen im evangelischen Gemeindehaus in Heiligenstadt sein mittlerweile 10-jähriges Bestehen.

Im Jahr 2002 wurde der damalige Verein „FdKdrsV“ in Leinefelde von Petra Welitschkin und einigen Mitstreitern gegründet. Ziel war es, die Integration der ausländischen Mitbürger zu fördern und eine Freundschaft mit den Einheimischen aufzubauen. Durch Begegnungsnachmittage schuf man die Möglichkeit andere Kulturen zu präsentieren und kennenzulernen und Menschen zusammen zu führen. Auch ein russischer Chor wurde in dieser Zeit gegründet. Im Jahr 2005 übernahm Marina Shevchenko den Verein und leistete hier drei Jahre lang hervorragende Arbeit. Sie leitete den Chor und organisierte zwei Ausstellungen im Rahmen der Interkulturellen Woche im Landkreis Eichsfeld. Seit 2008 leitet Marina Mutruk gemeinsam mit Marina Smirnov den Verein. Beide tragen ebenfalls viel zu dessen Entwicklung bei. Ihr größtes Projekt ist dabei das „Jolkafest“, eine Veranstaltung für Kinder an der jährlich mehr als 60 Kinder teilnehmen.

Der folgende Beitrag wurde uns freundlicherweise von der Lokalredaktion der "Thüringer Allgemeinen" zur Verfügung gestellt>>>>.

Dieser Artikel wurde bereits 17734 mal angesehen.



.