Login

Login




Registrierung
. Passwort vergessen?
.

 

Wichtige Information! 

Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland Art.5,1)

"Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.“

Haftungsausschluss für externe Links

Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernimmt die DRFG keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen wird die DRFG derartige Links umgehend entfernen. Sie ist nicht dafür verantwortlich zu machen und wird unmittelbar nach Erlangung der Kenntnis darüber, dass ein konkretes Internetangebot, zu dem sie einen Link bereitgestellt hat, und/oder bestimmte Inhalte von Anzeigen oder Beiträgen eine zivil- oder strafrechtliche Verantwortlichkeit auslösen können, den Verweis auf diese Seite aufheben und/oder die Anzeigen oder Beiträge entfernen. 

Keine Abmahnung ohne vorherigen Kontakt!
Sollte der Inhalt oder die Aufmachung dieser Seiten fremde Rechte Dritter oder gesetzliche Bestimmungen verletzen, so bitten wir um eine entsprechende Nachricht ohne Kostennote. Die Beseitigung einer möglicherweise von diesen Seiten ausgehenden Schutzrecht-Verletzung durch Schutzrecht-Inhaber selbst darf nicht ohne unsere Zustimmung stattfinden.
Wir garantieren, dass die zu Recht beanstandeten Passagen unverzüglich entfernt werden, ohne dass von Ihrer Seite die Einschaltung eines Rechtsbeistandes erforderlich ist. Dennoch von Ihnen ohne vorherige Kontaktaufnahme ausgelöste Kosten werden wir vollumfänglich zurückweisen und gegebenenfalls Gegenklage wegen Verletzung vorgenannter Bestimmungen einreichen. Hinweis
Die DRFG in Th. bemüht sich, auf dieser Website richtige und vollständige Informationen zur Verfügung zu stellen. Sie übernimmt keine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen.

.

Studieren in Russland

Haben Sie schon einmal darüber nachgedacht ein Studium oder weiterführenden Bildungsabschluss in Russland zu absolvieren?

 

Vor kurzem haben das Russische Haus der Wissenschaft und Kultur in Berlin (RHWK) und die ausländische Vertretung der Föderalen Agentur ROSSOTRUDNITSHESTVO die Ausschreibung für Studienplätze an russischen Hochschulen für 2012/2013 für ausländische Studierende sowie im Ausland lebenden Landsleuten bekannt gegeben.

Die Aufnahme zum Studium erfolgt in allen Fachrichtungen (für eine Reihe von Fachrichtungen begrenzte Platzanzahl).

Angeboten werden folgende Programme: Auslandssemester und Auslandsjahr ebenso Weiterbildungen und Russischsprachkurse, Bachelor-, Diplom- und Masterstudiengänge, Postgraduale Studiengänge (Aspirantura, Internatura, Ordinatura und Doktorantura).

Die Studiendauer reicht von einem Semester bis zum vollständigen Studiengang. Für Bewerber, die die russische Sprache nicht beherrschen, wird es vorab einen einjährigen Vorbereitungskurs geben. Beginn des Studienjahres an den Hochschulen der Russischen Föderation ist der 1. September 2012, das Frühjahrssemester beginnt Anfang Februar 2013.

Das Studium ist für den Studenten kostenlos Es werden keine Studiengebühren erhoben. Es wird ein Stipendium gezahlt. Die Unterbringung ist in einem Studentenwohnheim vorgesehen.

Die Unterlagen können bis zum 01.05.2012 an das Russische Haus der Wissenschaft und Kultur in Berlin per Post und Email (alles gescannt, als jpg-datei) eingereicht werden. Kontakt: Frau Dr. Olga Vladimirova, Leiterin des Sprachzentrums, Tel.: 030 20 30 22 48, 0163 5866371, E-mail: russisch@russisches-haus.de; Friedrichstraße 176-179, 10117 Berlin.

 

Wir bitten Sie, sich bei Interesse an den Programmen zeitnah an uns zu wenden.

 

Weitere Informationen(alle erforderlichen Dokumente zum Herunterladen) erhalten die Bewerber auf der Webseite des RHWK.

Dieser Artikel wurde bereits 11895 mal angesehen.



.