Login

Login




Registrierung
. Passwort vergessen?
.

Die 3.Spalte - Termine

Stand: 2023-11-14

Regionalgruppe ERFURT 

Am Mittwoch, 13.12.2023 um 15.00 Uhr - Vorweihnachtlicher Stammtisch im Uralskije Pelmeny

Regionalgruppe Südthüringen / Suhl

Mittwoch, 13.Dezember 2023, 18.00 Uhr Im Gespräch mit Konrad Sünkel: "Mit der Transsib zum Baikalsee" 

Dienstag, 23.01.2024 18 Uhr, Vortrag mit Eberhard Igor Günther: „Lebensmaxime – GO-EAST!", Kulturbaustelle Suhl (gegenüber Neues Rathaus)

Aktuelle Links:

 

Wichtige Information! 

Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland Art.5,1)

"Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.“

Haftungsausschluss für externe Links

Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernimmt die DRFG keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen wird die DRFG derartige Links umgehend entfernen. Sie ist nicht dafür verantwortlich zu machen und wird unmittelbar nach Erlangung der Kenntnis darüber, dass ein konkretes Internetangebot, zu dem sie einen Link bereitgestellt hat, und/oder bestimmte Inhalte von Anzeigen oder Beiträgen eine zivil- oder strafrechtliche Verantwortlichkeit auslösen können, den Verweis auf diese Seite aufheben und/oder die Anzeigen oder Beiträge entfernen. 

Keine Abmahnung ohne vorherigen Kontakt!
Sollte der Inhalt oder die Aufmachung dieser Seiten fremde Rechte Dritter oder gesetzliche Bestimmungen verletzen, so bitten wir um eine entsprechende Nachricht ohne Kostennote. Die Beseitigung einer möglicherweise von diesen Seiten ausgehenden Schutzrecht-Verletzung durch Schutzrecht-Inhaber selbst darf nicht ohne unsere Zustimmung stattfinden.
Wir garantieren, dass die zu Recht beanstandeten Passagen unverzüglich entfernt werden, ohne dass von Ihrer Seite die Einschaltung eines Rechtsbeistandes erforderlich ist. Dennoch von Ihnen ohne vorherige Kontaktaufnahme ausgelöste Kosten werden wir vollumfänglich zurückweisen und gegebenenfalls Gegenklage wegen Verletzung vorgenannter Bestimmungen einreichen. 

Hinweis
Die DRFG in Th. bemüht sich, auf dieser Website richtige und vollständige Informationen zur Verfügung zu stellen. Sie übernimmt keine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen.

.

Ortsgruppe Gera begeht Neues Jahr

Die deutsch-russischen Beziehungen begrenzten sich nicht auf die Zeitperiode der Existenz der DDR und der Sowjetunion, die nur 40 Jahre dauerte. Sie haben eine tausendjährige Geschichte hinter sich, die mal von Freundschaft mal von Feindschaft geprägt war. Fakt ist, dass die Schicksale von unseren zwei Ländern stark miteinander verbunden sind. Und so gesehen gibt es mehr Gemeinsamkeiten als Unterschiede zwischen unseren Völkern. Auf der menschlichen Ebene gab es und gibt es immer noch echte Freundschaften zwischen Russen und Deutschen.

Die Einwohner Geras hatten viele persönliche Kontakte zu Menschen aus Russland, und zwar völlig unabhängig von der offiziellen Seite. Man arbeitete zusammen bei gemeinsamen Projekten, viele DDR-Bürger studierten in der SU, man fuhr auch in die SU in den Urlaub, dadurch und durch vieles Andere hatte man eben persönliche Kontakte. Und das führte dazu, das man die russischen Menschen besser kennenlernte und die Verteufelung Russland gestern und heute nicht so leicht mitmachen kann und will.

Gera Treffen1 Gera Treffen2 Gera Treffen3 Gera Treffen 4 Gera Treffen 5 Gera Treffen6 Lupe

Am Mittwoch, den 10. Januar 2018 fand in Gera die erste Veranstaltung der Ortsgruppe Gera-Altenburg statt. Ins Osterlandgymnasium wurden an Russland Interessierte und Mitglieder der DRFG eingeladen. Liebevoll wurde der Raum vorbereitet. Ziel der Initiatoren war es, den Schüleraustausch 2017 nach Rostow am Don und die Altai-Region vorzustellen. Mit diesen zwei Vorträgen sollte den Teilnehmern, die in diesem Fall größtenteils ehemalige Russischlehrer waren, die russische Seele erlebbar gemacht werden. Und tatsächlich konnten die Gäste in Bild und Ton in das russische Leben mit den Augen Deutscher eintauchen. Das liebevoll gestaltete Ambiente lud ein zum Verweilen, gemeinsam Altai-Tee zu trinken und Bliny oder Konfekt zu naschen und beim Lied „Черный ворон“ mitzusingen.

Große Anerkennung wurde den Organisatoren ausgesprochen.

 

Text und Fotos: Elke Kolodzy - 2018-01-11

Dieser Artikel wurde bereits 3528 mal angesehen.



.