Login

Login




Registrierung
. Passwort vergessen?
.

 

Wichtige Information! 

Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland Art.5,1)

"Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.“

Haftungsausschluss für externe Links

Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernimmt die DRFG keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen wird die DRFG derartige Links umgehend entfernen. Sie ist nicht dafür verantwortlich zu machen und wird unmittelbar nach Erlangung der Kenntnis darüber, dass ein konkretes Internetangebot, zu dem sie einen Link bereitgestellt hat, und/oder bestimmte Inhalte von Anzeigen oder Beiträgen eine zivil- oder strafrechtliche Verantwortlichkeit auslösen können, den Verweis auf diese Seite aufheben und/oder die Anzeigen oder Beiträge entfernen. 

Keine Abmahnung ohne vorherigen Kontakt!
Sollte der Inhalt oder die Aufmachung dieser Seiten fremde Rechte Dritter oder gesetzliche Bestimmungen verletzen, so bitten wir um eine entsprechende Nachricht ohne Kostennote. Die Beseitigung einer möglicherweise von diesen Seiten ausgehenden Schutzrecht-Verletzung durch Schutzrecht-Inhaber selbst darf nicht ohne unsere Zustimmung stattfinden.
Wir garantieren, dass die zu Recht beanstandeten Passagen unverzüglich entfernt werden, ohne dass von Ihrer Seite die Einschaltung eines Rechtsbeistandes erforderlich ist. Dennoch von Ihnen ohne vorherige Kontaktaufnahme ausgelöste Kosten werden wir vollumfänglich zurückweisen und gegebenenfalls Gegenklage wegen Verletzung vorgenannter Bestimmungen einreichen. Hinweis
Die DRFG in Th. bemüht sich, auf dieser Website richtige und vollständige Informationen zur Verfügung zu stellen. Sie übernimmt keine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen.

.

Russischunterricht im Web 2.0

 

Kürzlich traf sich in München alles, was in Deutschland in Sachen Unterricht mit digitalen Medien Rang und Namen hat, zum „digilern“ - Kongress. Vor Ort fand ein reger Austausch von Wissen, Konzepten und Ideen statt, dies in Workshops, mittels Keynotes, Standpräsentationen und Podiumsdiskussionen.

Die Hauptrednerin auf diesem Kongress, Prof. Dr. Gabi Reinmann, fasste die Bedeutung der virtuellen Wissensvermittlung mit folgenden Worten zusammen:

"Digitale Technologien sind schnelllebig, aber sie werden mit Sicherheit nicht eben mal verschwinden. Das Netz werden wir nicht mehr loswerden. Aber es wird sich permanent verändern. Unsere Fähigkeit zu lernen und Wissen immerzu auf- und umzubauen, ist genau dafür gemacht: dafür, mit den Veränderungen zu gehen, diese aber auch mitzugestalten – dabei mitzumachen.."

th-blustkol

+klick auf das Foto!

Nadja Blust und Elke Kolodzy, zwei Lehrerinnen werden schon heute diesem hohen Anspruch gerecht. Nadja Blust, gebürtige Russin und in Frankreich tätige, Deutschlehrerin, die freiberuflich als DaF Online-Lehrerin im Netz arbeitet, ist so zu sagen die "spiritus rectorin" dieses internationalen Russischprojektes. Ihr virtueller Klassenraum "Adobe Connect Pro" wird den Schülern kostenlos zur Verfügung gestellt. Auch besorgt sie uneigennützig die Vorbereitung und die Moderation. "Ohne Hilfe von Frau Blust wäre das alles gar nicht möglich", sagt voller Hochachtung die Russischlehrerin Elke  Kolodzy vom Geraer Zabel-Gymnasium, die mit ihren Schützlingen einen regelmässigen virtuellen Sprachaustausch zwischen den Schülern der russischen Kadettenschule Orenburg im Ural und ihrer deutschen Gymnasiumsklasse realisiert. Am Kongress anwesende SchülerInnen ihrer Schule zeigten 1:1 einen solchen Austausch und berichteten begeistert davon, dass so der Russisch- Unterricht für sie sehr viel spannender und authentischer geworden sei. Die gemeinsamen Videokonferenzen werden von den Lehrkräften sehr detailliert geplant und finden jeweils zu einem vorgegeben Thema statt, zu dem sich die Klassen auch ausführlich vorbereiten. So entstehen im Unterricht Filme, Audiodateien, Plakate usw. die während einer Videokonferenz einander vorgestellt werden. Moderiert werden diese deutsch – russischen Konferenzen von Frankreich aus – kein Problem dank „Adobe Connect Pro“.

Neueste Ergebnisse sehen Sie hier >>>

Wir wünschen den Schülern des Zabel-Gymnasiums in Gera und ihren rührigen Mentorinnen Frau Blust und Frau Kolodzy auch für die Zukunft viel Spass beim Erlernen und der Vermittlung der russischen Sprache.

"Вы просто молодцы"- Ihr seid einfach Spitze.

Wir haben für Sie einige interessante Beispiele eingestellt:

 

 

http://wikis.zum.de/digilern/Internationaler_Online-Unterricht

 

Quelle Foto: http://blog.dominik-rosenberger.de/

Dieser Artikel wurde bereits 16283 mal angesehen.



.