Login

Login




Registrierung
. Passwort vergessen?
.

 

Wichtige Information! 

Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland Art.5,1)

"Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.“

Haftungsausschluss für externe Links

Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernimmt die DRFG keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen wird die DRFG derartige Links umgehend entfernen. Sie ist nicht dafür verantwortlich zu machen und wird unmittelbar nach Erlangung der Kenntnis darüber, dass ein konkretes Internetangebot, zu dem sie einen Link bereitgestellt hat, und/oder bestimmte Inhalte von Anzeigen oder Beiträgen eine zivil- oder strafrechtliche Verantwortlichkeit auslösen können, den Verweis auf diese Seite aufheben und/oder die Anzeigen oder Beiträge entfernen. 

Keine Abmahnung ohne vorherigen Kontakt!
Sollte der Inhalt oder die Aufmachung dieser Seiten fremde Rechte Dritter oder gesetzliche Bestimmungen verletzen, so bitten wir um eine entsprechende Nachricht ohne Kostennote. Die Beseitigung einer möglicherweise von diesen Seiten ausgehenden Schutzrecht-Verletzung durch Schutzrecht-Inhaber selbst darf nicht ohne unsere Zustimmung stattfinden.
Wir garantieren, dass die zu Recht beanstandeten Passagen unverzüglich entfernt werden, ohne dass von Ihrer Seite die Einschaltung eines Rechtsbeistandes erforderlich ist. Dennoch von Ihnen ohne vorherige Kontaktaufnahme ausgelöste Kosten werden wir vollumfänglich zurückweisen und gegebenenfalls Gegenklage wegen Verletzung vorgenannter Bestimmungen einreichen. Hinweis
Die DRFG in Th. bemüht sich, auf dieser Website richtige und vollständige Informationen zur Verfügung zu stellen. Sie übernimmt keine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen.

.

DEUDERA - ein Wort steht für Geschichte, die bewegt.

Was sich hinter diesem Kürzel verbirgt?

Vom 1. bis 3. Oktober 2022  finden in Erfurt die Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit statt. Für die einen ein Freudentag, für andere weniger. Im Osten sind die Meinungen darüber auch nach 32 Jahren immer noch gespalten.

Im Oktober 2022 ist Deutschland in Thüringen zu Gast. Ministerpräsident Bodo Ramelow hat Landsleute aus allen Bundesländern in die Landeshauptstadt Erfurt eingeladen und meint dazu, „Wir werden in Erfurt erleben und feiern, was das geeinte Deutschland, was den Föderalismus seit über 30 Jahren aus- und starkmacht: die deutschen Länder in ihrer Vielfalt“. 
Über all den Feierlichkeiten wird aber auch und gerade im Osten der Republik vielerorts noch an die 40 jährige Geschichte der DDR zu erinnern sein, denn bei vielen Menschen machte diese Zeit mehr als die Hälfte ihres Lebens aus. Und persönlich Erlebtes kann man nicht vergessen machen, von wem auch immer.

Aber nun zu DEUDERA!

Deudera 1 Deudera 2
Ein Flyer bringt Licht ins Dunkel. Ich will es nicht noch spannender machen. Ganz einfach DEUtsche DEmokratische Republik Ausstellung. Also  DDR Ausstellung.  Das machte mich neugierig. 
Stehenden Fusses fuhr ich mit der Strassenbahn bis zum Ilversgehofener Platz und dann Fussweg zur Salinenstrasse 150 (ehem.Gasthaus „Deutscher Hof“- Ecke Hans-Sailer-Strasse). 
Der Flyer verrät „Erleben Sie eine Zeitreise in unsere alte Heimat!“- und eine Internationale Grafikausstellung - Frieden der Welt - werden angekündigt.
Auf der Hofseite treffe ich den Ausstellungsleiter Klaus Horn. Er hat mit seinem Verein viele hundert Stunden an diesem Projekt gearbeitet und erzählt mir, dass die DDR-Ausstellung DEUDERA eine private Ausstellung sei. Das Anliegen ist die Bewahrung des ideellen und materiellen Kulturgutes aus der Zeit nach dem 2. Weltkrieg 1945 bis zur Wende 1989/90 im Osten Deutschlands. Den nachfolgenden Generationen soll ein möglichst realistisches Bild des Alltagslebens in der DDR erhalten bleiben. Dabei steht nicht die Gewinnmaximierung, sondern die Liquiditätssicherung und der weitere quantitative und qualitative Aufbau der DDR-Ausstellung im Vordergrund. 
Ein kurzer Rundgang durch die unzähligen Erinnerungsstücke aus dem Alltag, die mir noch bestens in Erinnerung sind, lässt mich staunen. Vom LADA über die „Pappe“ hin zur Suhler Simson Vogel Moped Serie, bis zu bekannten Möbelstücken, Rundfunk-und Fernsehgeräten, Haushaltsartikeln, Schallplatten, Kosmetika usw., kommt man wohl auf etliche tausend Exponate, die die Sammlung vereint.
Man muss es einfach gesehen haben.
Ausserdem verfügt der ehemalige Saal noch über ein Café mit 32 Sitzplätzen, eine Klause mit 14 Sitzplätzen und das Filmstudio mit 16 Sitzplätzen das man kostenfrei für Familientreffen und Feierlichkeiten aller Art mieten kann. Bei dieser Gelegenheit können im Filmstudio private Aufnahmen, unabhängig vom Datenträger (Dia, Schmalfilm 8mm, VHS, DVD, CD oder MP3/4), vorgeführt werden.
Die gastronomische Versorgung mit Speisen und Getränken wird in Absprache sichergestellt.
Ich habe noch längst nicht alles gesehen und denke, ich schlage unserer Regionalgruppe Erfurt einen Besuch dieser lohnenswerten Ausstellung vor. 
Öffnungszeiten:
Mittwoch, Freitag bis Sonntag/Feiertag
von 10.00 - 18.00 Uhr 
Günter Guttsche

Dieser Artikel wurde bereits 317 mal angesehen.



.