Login

Login




Registrierung
. Passwort vergessen?
.

 

Wichtige Information! 

Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland Art.5,1)

"Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.“

Haftungsausschluss für externe Links

Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernimmt die DRFG keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen wird die DRFG derartige Links umgehend entfernen. Sie ist nicht dafür verantwortlich zu machen und wird unmittelbar nach Erlangung der Kenntnis darüber, dass ein konkretes Internetangebot, zu dem sie einen Link bereitgestellt hat, und/oder bestimmte Inhalte von Anzeigen oder Beiträgen eine zivil- oder strafrechtliche Verantwortlichkeit auslösen können, den Verweis auf diese Seite aufheben und/oder die Anzeigen oder Beiträge entfernen. 

Keine Abmahnung ohne vorherigen Kontakt!
Sollte der Inhalt oder die Aufmachung dieser Seiten fremde Rechte Dritter oder gesetzliche Bestimmungen verletzen, so bitten wir um eine entsprechende Nachricht ohne Kostennote. Die Beseitigung einer möglicherweise von diesen Seiten ausgehenden Schutzrecht-Verletzung durch Schutzrecht-Inhaber selbst darf nicht ohne unsere Zustimmung stattfinden.
Wir garantieren, dass die zu Recht beanstandeten Passagen unverzüglich entfernt werden, ohne dass von Ihrer Seite die Einschaltung eines Rechtsbeistandes erforderlich ist. Dennoch von Ihnen ohne vorherige Kontaktaufnahme ausgelöste Kosten werden wir vollumfänglich zurückweisen und gegebenenfalls Gegenklage wegen Verletzung vorgenannter Bestimmungen einreichen. Hinweis
Die DRFG in Th. bemüht sich, auf dieser Website richtige und vollständige Informationen zur Verfügung zu stellen. Sie übernimmt keine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen.

.

Weimar: Der 8. Mai muss ein Feiertag werden

Der 8. Mai war ein Tag der Befreiung!

 

Anlässlich des 75. Jahrestages der Befreiung vom Nationalsozialismus fand am Sowjetischen Ehrenhain im Ilmpark am 8.Mai 2020, 10. Uhr eine Gedenkveranstaltung statt.

Nie wieder eine solche menschengemachte  Katastrophe! Das sind wir den zirka 80 Millionen Menschen, welche ihr Leben durch Kriegshandlungen, durch Massenverbrechen im Kriegsverlauf und Kriegsfolgen verloren haben, schuldig. Auch ca. 7,7 Mio. Deutsche, das sind ca. 9,9 Prozent der Einwohner, verloren ihr Leben, denn 1939 hatte Deutschland 79,374 Mio. Einwohner. Weiter wurden 12 bis 14 Millionen Deutsche aus ihrer Heimat vertrieben und mussten im Krieg zerstörten Deutschland ein neues Leben beginnen.

Weimar 8.Mai 2020/4 Weimar 8.Mai 2020-3  Weimar 8.Mai 2020/2 Lupe

Musikalisch begleiteten die Veranstaltung Frieder und Felix.

MdL Steffen Dittes, Die Linke und Heidrun Sedlacik von der DRFG Thüringen e.V. verwiesen in ihren Reden darauf, wie schwer sich Deutschland bei der Umsetzung der Aussage des Bundespräsidenten Richard Weizsäckers am 8. Mai, zum 40. Jahrestag, tut:

„Der 8. Mai war ein Tag der Befreiung. Er hat uns alle befreit von dem menschenverachtenden System der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft."

 

Mit Gebinden wurde das ehrende Gedenken an die vielen Opfer bekräftigt, so von der Stadt Weimar, dem Generalkonsul der Russischen Föderation in Leipzig, der DRFG Thüringen e.V., des KV der LINKEN, der VVN BdA Weimar e.V., der Pawlowna Gesellschaft e.V. und Museion Weimar e.V. .

Der 8. Mai ist in diesem Jahr erstmals im vereinten Deutschland ein Feiertag, allerdings einmalig und nur in Berlin. Wann folgt Thüringen und weitere Bundesländer?

Es wird ein schwerer Weg dies zu erreichen, denn AfD-Fraktionschef Alexander Gauland lehnt die Idee ab: "Man kann den 8. Mai nicht zum Glückstag für Deutschland machen."

Die Bundeswehr engagiert sich seit den Neunzigerjahren dauerhaft und teils langjährig in den Auslandseinsätzen. Anfangs in Bosnien, später im Kosovo bis zum Kampfeinsatz in Afghanistan. Aktuell ist die Bundeswehr in Europa, Asien und Afrika sowie im Mittelmeer im Einsatz.

Nie wieder Faschismus! Nie wieder Krieg! Der Aufbau einer neuen Welt des Friedens und der Freiheit ist unser Ziel! Das sind die Kernaussagen des Schwurs von Buchenwald. Geschichtliche Lehren haben es schwer, sie sind keine Selbstläufer, stattdessen vergleicht die in den Medien  veröffentlichte Meinung geschichtsvergessen die Sowjetunion mit Hitlerdeutschland, beflügelt sie antirussische Stimmungen, So stehen auch Im Jahr 2020 im Rahmen der NATO deutsche Panzer wieder an russischen Grenzen. „Der Schoß ist fruchtbar noch, aus dem das kroch (Brecht)"! 

Dazu wollen wir nicht schweigen. Die Befreiung vom Faschismus vor 75 Jahren ist keine historische Episode, sondern sie bleibt für alle Demokraten ein dauerhafter Auftrag! Wir wollen, dass die deutsch-russischen Beziehungen wieder von Respekt und Vernunft getragen werden.

Stanislaw Sedlacik
Redaktion: Günter Guttsche

Dieser Artikel wurde bereits 2033 mal angesehen.



.