Login

Login




Registrierung
. Passwort vergessen?
.

 

Wichtige Information! 

Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland Art.5,1)

"Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.“

Haftungsausschluss für externe Links

Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernimmt die DRFG keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen wird die DRFG derartige Links umgehend entfernen. Sie ist nicht dafür verantwortlich zu machen und wird unmittelbar nach Erlangung der Kenntnis darüber, dass ein konkretes Internetangebot, zu dem sie einen Link bereitgestellt hat, und/oder bestimmte Inhalte von Anzeigen oder Beiträgen eine zivil- oder strafrechtliche Verantwortlichkeit auslösen können, den Verweis auf diese Seite aufheben und/oder die Anzeigen oder Beiträge entfernen. 

Keine Abmahnung ohne vorherigen Kontakt!
Sollte der Inhalt oder die Aufmachung dieser Seiten fremde Rechte Dritter oder gesetzliche Bestimmungen verletzen, so bitten wir um eine entsprechende Nachricht ohne Kostennote. Die Beseitigung einer möglicherweise von diesen Seiten ausgehenden Schutzrecht-Verletzung durch Schutzrecht-Inhaber selbst darf nicht ohne unsere Zustimmung stattfinden.
Wir garantieren, dass die zu Recht beanstandeten Passagen unverzüglich entfernt werden, ohne dass von Ihrer Seite die Einschaltung eines Rechtsbeistandes erforderlich ist. Dennoch von Ihnen ohne vorherige Kontaktaufnahme ausgelöste Kosten werden wir vollumfänglich zurückweisen und gegebenenfalls Gegenklage wegen Verletzung vorgenannter Bestimmungen einreichen. Hinweis
Die DRFG in Th. bemüht sich, auf dieser Website richtige und vollständige Informationen zur Verfügung zu stellen. Sie übernimmt keine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen.

.

Russische Studentinnen im Landtag eingetroffen

2017-09-30

Am Samstag, 16.09.2017 traf eine Gruppe junger Studierender von der Staatlichen Landesuniversität Moskau auf Einladung der Deutsch-Russischen Freundschaftsgesellschaft in Thüringen e.V zu einem Hospitationsaufenthalt in der Landeshauptstadt ein. Es ist dies nunmehr der neunte Aufenthalt seit dem Jahre 2009 und ein Beitrag zur friedlichen Verständigung.


Mosk.Stud.2017/4 Mosk.Stud.2017/5 Mosk.Stud.2017/6 Mosk.Stud.2017/3 Mosk.Stud.2017/1 Lupe

Herzlich begrüßt wurden sie im Thüringer Landtag von den Fraktionsgeschäftsführern der CDU, der Partei Die Linke und der SPD.

Die jungen Gäste wollen in der Zeit vom 16. bis 30 September 2017 das politische System in Deutschland kennenlernen, sich mit dem Wirken der politischen Parteien und deren Programmatik, wie sich auch mit der Tätigkeit der Abgeordneten und Mitarbeiter der Fraktionen vertrautmachen.

Natürlich verfolgen sie ebenfalls mit großem Interesse den gegenwärtigen Bundestagswahlkampf und nehmen an verschiedenen Veranstaltungen dieser Art teil.

Einen weiteren Schwerpunkt sehen die Moskauerinnen darin, Einblicke in das Bildungswesen an Schulen und Hochschulen zu gewinnen.

Die Studentinnen verfügen über exzellente Sprachkenntnisse der deutschen Sprache und nutzen diesen Hospitationsaufenthalt auch dazu sich weitere Kenntnisse der deutschen Sprache und der Landeskunde anzueignen. Besuche der Klassikerstadt Weimar und der Gedenkstätte des Konzentrationslagers Buchenwald, in Eisenach, Gotha und natürlich die Sehenswürdigkeiten der Stadt Erfurt mit der historischen Altstadt, der Krämerbrücke, dem Rathaus, Fischmarkt und dem Oktoberfest auf dem Domplatz  waren   Bestandteile des umfangreichen Programms. Wie Günter Guttsche, stellvertretender Landesvorsitzender der Freundschaftsgesellschaft mitteilte, wird es ebenfalls eine freundschaftliche Begegnung mit den Mitgliedern seines Vereins geben.

Am 29.September 2017 verabschiedeten sich die Studentinnen von ihren Gastgebern im Landtag. Dr. Martin Kummer, der Landesvorsitzende der Freundschaftsgesellschaft erneuerte noch einmal den Wunsch der deutschen Freunde diesen Hospitationsaufenthalt auch im Jahre 2018 wieder in Erfurt durchzuführen.

Wir wünschen Anastasia, Olga und Xenia nach ihrem interessanten Aufenthalt in Thüringen einen guten Flug zurück nach Moskau.

Text: Günter R. Guttsche
Fotos: Stefan Karl, Dr. Kummer

Dieser Artikel wurde bereits 4271 mal angesehen.



.