Login

Login




Registrierung
. Passwort vergessen?
.

 

Wichtige Information! 

Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland Art.5,1)

"Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.“

Haftungsausschluss für externe Links

Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernimmt die DRFG keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen wird die DRFG derartige Links umgehend entfernen. Sie ist nicht dafür verantwortlich zu machen und wird unmittelbar nach Erlangung der Kenntnis darüber, dass ein konkretes Internetangebot, zu dem sie einen Link bereitgestellt hat, und/oder bestimmte Inhalte von Anzeigen oder Beiträgen eine zivil- oder strafrechtliche Verantwortlichkeit auslösen können, den Verweis auf diese Seite aufheben und/oder die Anzeigen oder Beiträge entfernen. 

Keine Abmahnung ohne vorherigen Kontakt!
Sollte der Inhalt oder die Aufmachung dieser Seiten fremde Rechte Dritter oder gesetzliche Bestimmungen verletzen, so bitten wir um eine entsprechende Nachricht ohne Kostennote. Die Beseitigung einer möglicherweise von diesen Seiten ausgehenden Schutzrecht-Verletzung durch Schutzrecht-Inhaber selbst darf nicht ohne unsere Zustimmung stattfinden.
Wir garantieren, dass die zu Recht beanstandeten Passagen unverzüglich entfernt werden, ohne dass von Ihrer Seite die Einschaltung eines Rechtsbeistandes erforderlich ist. Dennoch von Ihnen ohne vorherige Kontaktaufnahme ausgelöste Kosten werden wir vollumfänglich zurückweisen und gegebenenfalls Gegenklage wegen Verletzung vorgenannter Bestimmungen einreichen. Hinweis
Die DRFG in Th. bemüht sich, auf dieser Website richtige und vollständige Informationen zur Verfügung zu stellen. Sie übernimmt keine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen.

.

Friedensaktion gegen den Weg in einen neuen Kalten Krieg

 

Die  "Initiative Black and White" hatte die Idee zu einem länderübergreifenden Friedensbekenntis der Bürger der Städte Treffurt in Thüringen und Wanfried in Hessen, die am 8.September 2016 unter der Beteiligung von russischen Gästen stattfand. Die russischen Gäste, allesamt Mitglieder eines hervorragenden Blasorchesters und einer Tamburin- und Tanzgruppe aus der russischen Stadt Istra>>>, unweit Moskaus, die auf der Fahrt zu einem Internationalen Blasorchesterfestival in Bad Orb, in Wanfried Station machten, sind bereits zum zweiten Male Gäste in Hessen.

Orchester Istra1 Orchester Istra2 Orchester Istra3 Orchester Istra4 Orchester Istra8 Orchester Istra7 Orchester Istra9 Treffurt Lupe

Der Friedensmarsch begann in Treffurt mit einem Marsch durch die Stadt, einem Konzert und einer Kundgebung auf dem zentralen Platz vor dem historischen Rathaus und setzte sich fort in der Stadt Wanfried mit einem Marsch durch die Stadt und einem furiosen Abschlusskonzert des Orchesters aus Istra und des heimischen Fanfarenzuges. Eine Kundgebung vor dem Rathaus zu beendete diesen bedeutsamen Tag.

Unter grosser Anteilnahme der Bürger Treffurts wie auch Wanfrieds riefen die Bürgermeister beider Städte, Michael Reinz(FW) und Wilhelm Gebhard (CDU), dazu auf, nicht nachzulassen im Bemühen um eine friedliche Welt für uns, unsere Kinder und Enkelkinder. Der Spiritus rector der Veranstaltung Wolfgang Lieberknecht betonte die unbedingte Notwendigkeit, sich für eine neue Qualität der Deutsch-Russischen Beziehungen einzusetzen, indem er sagte: „Wir sollten die gemeinsame Welt selbst von unten her aufbauen mit konkreten Schritten, anstatt nur die Untaten der Herrschenden zu beklagen: Denn etwas Schlechtes überwinden wir nur, wenn wir etwas Besseres aufbauen.“ Weitere Redner hoben die Verbesserung der deutsch-russischen Wirtschaftsbeziehungen hervor, die für beide Länder von herausragender Bedeutung sind. Russische Kunst, Literatur, Musik und Ballett gehören ebenso zu den Säulen europäischer Kultur wie die deutsche.

Die Deutsch-russische Freundschaftsgesellschaft in Thüringen war mit Vorstandsmitgliedern vor Ort, die halfen sprachliche Kommunikationshürden zu überwinden.

Text: Günter R. Guttsche, Fotos: Dr. Duddek

 

Den Wortlaut der bemerkenswerten Rede von Wolfgang Lieberknecht finden Sie hier

 

Der Vollständigkeit halber veröffentlichen wir den Gesamtplan der Veranstaltungen der Initiative Black&White:

Friedensaktion gegen den Weg in einen neuen Kalten Krieg

mit dem russischen Orchester aus Istra bei Moskau

Workshop zur Vorbereitung mit Kai Ehlers:

Sa. 3.9., 10 bis 16 Uhr: Demokratische Werkstatt Wanfried (DWW), Bahnhofstr. 15, 37281 Wanfried

Sa. 3.9., 17 bis 19 Uhr: Veranstaltung, DWW

 

Diskussion mit Mitgliedern des russischen Orchesters:

Was können wir in Deutschland und Russland gemeinsam tun, um einen neuen Kalten Krieg zu verhindern?

Mi., 7.9., 14 Uhr, in der DWW

Abend der Begegnung,

18 Uhr in der DWW

 

Friedensmarsch durch Treffurt mit dem russischen Orchester aus Istra

Do., 8.9., 16 Uhr, ab Werrabrücke

Friedenskonzert Treffurt,

Do., 8.9., 16.30 Uhr, Marktplatz

 

Friedensmarsch durch Wanfried

18 Uhr, ab Sportplatz Wanfried

Friedenskonzert

19 Uhr, Wanfried, Marktstrasse

Verabschiedung des Orchesters zur Fahrt zum Int. Blasmusikfest nach Bad Orb

Fr., 9.9., 8.30: Wanfried, in der DWW

Dieser Artikel wurde bereits 6563 mal angesehen.



.