Login

Login




Registrierung
. Passwort vergessen?
.

Login nur für Administratoren!

 

DRFG LOGO NEU

 

Line Neu

Die 3.Spalte - Termine

Stand: 2019-01-29

 

Januar 2020

Samstag, 25.01.2020 um 19.00 Uhr - Wyssozki-Programm im KUKUNA  Bad Tabarz >>>

Februar 2020

Donnerstag, 20. Februar 2020, 16.00 Uhr, Jahresversammlung der Ortsgruppe Suhl der DRFG

Freitag, 28. Februar 2020, 17.00 Uhr, Jahresversammlung der Ortsgruppe Erfurt der DRFG

März 2020

Samstag, 21. März 2020, Jahreshauptversammlung der DRFG in Thüringen e.V. und Wahlen zum Vorstand 

Dienstag, 24. März 2020, ab 16 Uhr, Literatur am Samowar
Von Zerbst nach Moskau, von Sophie zu Jekaterina – das legendenumwobene Leben Katharinas II. - Bibliothek Domplatz Eintritt frei

 

 

.

2015 - Großer Publikumsandrang beim Tag der offenen Tür

 

 

 

„Der Tag der offenen Tür im Thüringer Landtag war auch 2015 ein Besuchermagnet. Das war Politik zum Anfassen". Von den geschätzten Zehntausend Besuchern am Samstag, den 13. Juni, kamen viele Hundert Gäste, so aus Erfurt, Gera, Suhl, Weimar, Mühlhausen, Rudolstadt, Saalfeld, Waltershausen-Schnepfenthal, dem Ilmkreis und weiteren Orten Thüringens, um nur einige zu nennen, um sich auch an unserem Ausstellerstand bei ihrem Gang durch das Parlamentsgebäude zu informieren. Das Bürgerfest war auch in diesem Jahr ein schöner Erfolg.“ Diese Bilanz zog Landtagspräsident Christian Carius, der erstmals zum Tag der offenen Tür im Landesparlament einlud und das Fest am Vormittag im Beethovenpark in Erfurt eröffnete. In den Dank schloss er auch die Deutsch-Russische Freundschaftsgesellschaft mit ein, die gemeinsam mit den Freundeskreisen des Thüringer Landtages die Beziehungen zu den Ländern Osteuropas und Russland pflegt und inhaltlich wie praktisch ausgestaltet.

Tag der Offenen Tür 2015-2 Tag der Offenen Tür 2015Lupe

Seitens unserer Gesellschaft nahmen die Mitglieder Frau Tamara Barabasch, Heike Gutzeit, Herr Eberhard Redlich, Peter Vogel, Dr. Reinhard Duddek und Günter Guttsche an den Diskussionen am Infostand teil.

Es gab viele zustimmende Reaktionen zu den Aktivitäten der Freundschaftsgesellschaft in Thüringen. Auch der Einsatz für eine Welt des Friedens kam dabei zur Sprache. Einhellig kam zum Ausdruck, dass es wichtiger ist, miteinander im Gespräch zu bleiben, als eine Politik des Misstrauens und der Feindseligkeit gegenüber Russland zu betreiben. Die Leiden des Krieges dürfen sich nicht wiederholen, war das Fazit aus den Diskussionen, die manchmal sehr leidenschaftlich geführt wurden.

Wir freuen uns, dass die ehrenamtliche Arbeit unserer Gesellschaft von den Bürgern Thüringens so gut angenommen wird.

Im Namen des Vorstandsvorsitzenden Herrn Dr. Kummer, danke ich allen beteiligten Mitgliedern unserer Gesellschaft die mit ihrem Engagement zum Gelingen dieses Tages beigetragen haben.

 

Text:  Günter R. Guttsche
Fotos: Dr. Duddek

Dieser Artikel wurde bereits 7191 mal angesehen.



.