Login

Login




Registrierung
. Passwort vergessen?
.

Login nur für Administratoren!

 

DRFG LOGO NEU

 

Line Neu

Die 3.Spalte - Termine

Stand: 2019-01-29

 

Januar 2020

Samstag, 25.01.2020 um 19.00 Uhr - Wyssozki-Programm im KUKUNA  Bad Tabarz >>>

Februar 2020

Donnerstag, 20. Februar 2020, 16.00 Uhr, Jahresversammlung der Ortsgruppe Suhl der DRFG

Freitag, 28. Februar 2020, 17.00 Uhr, Jahresversammlung der Ortsgruppe Erfurt der DRFG

März 2020

Samstag, 21. März 2020, Jahreshauptversammlung der DRFG in Thüringen e.V. und Wahlen zum Vorstand 

Dienstag, 24. März 2020, ab 16 Uhr, Literatur am Samowar
Von Zerbst nach Moskau, von Sophie zu Jekaterina – das legendenumwobene Leben Katharinas II. - Bibliothek Domplatz Eintritt frei

 

 

.

Zu den Handelsbeziehungen Nicaragua -Russland

Verschiedene Betriebe der produktiven Sektoren Nicaraguas werden an der Goldenen Oktobermesse in Moskau teilnehmen. Das teilte Laureano Ortega Murillo, Berater der Agentur für Investitionen ProNicaragua, mit. Das Land wird unter anderem Fleisch, Kaffee, Milch und Speiseöl anbieten. Die Delegation wird vom Minister für Entwicklung, Industrie und Handel angeführt.

Nicaragua

Die nicaraguanische Mission wird Gelegenheit haben, sich mit russischen Unternehmern zu treffen, die für Stärkung der nicaraguanischen Wirtschaft interessiert sein könnten.

 

Zur gleichen Zeit wird eine Delegation russischer Unternehmer Nicaragua besuchen, um sich mit den Handelssektoren und Unternehmerkammern zu treffen. Es handelt sich dabei um Unternehmer, die auf den Gebieten der Technologie, des Tourismus, des Bauwesens, der Geologie, der Telekommunikation und der Landwirtschaft tätig sind.

 

Laureano Ortega betonte, dass der Besuch des russischen Präsidenten Putin ein historisches Ereignis gewesen sei. Nicaragua und Russland haben neue Modelle der Zusammenarbeit entworfen. Mit der Hilfe des Handels und der Koinvestition russischer Betriebe soll die Produktion in Nicaragua verbessert werden. Im Ergebnis dieser Arbeit landete die erste Lieferung von Landmaschinen und Traktoren.

 

Nicaragua wird weiter an russischen Messen teilnehmen. Das Land ist dabei mit anderen Ländern der Region, wie Kuba, Bündnisse herzustellen, um sie in attraktive Partner für die Russen zu entwickeln.

 

Ein anderes Projekt besteht darin, dass in Zusammenarbeit mit dem Institut für Impfstoffe St. Petersburgs ein Werk für Impfstoffe in Nicaragua aufgebaut werden soll.

 

Vizeaußenminister Luis Molina informierte über die Zusammenarbeit Nicaraguas und Russlands auf militärischem Gebiet, bei der humanitären Hilfe und im Kampf gegen den Drogenhandel. „Teil dieser Kooperation ist die Modernisierung der Armee. Sie besteht nicht nur in der Bewaffnung, sondern auch im Aufbau für Betriebe, die Munition vernichten.“

Dieser Artikel wurde bereits 15698 mal angesehen.



.