Login

Login




Registrierung
. Passwort vergessen?
.

Login nur für Administratoren!

 

DRFG LOGO NEU

 

Line Neu

Die 3.Spalte - Termine

Stand: 2018-07-06

 

Vorschau August 2018

Donnerstag, 30.08.2018, 18.00 Uhr, Büro Johannesstrasse 49 - die Ortsgruppe Erfurt lädt ein: Stammtisch zum Thema: Unser AA-Projekt "Duales System im Dialog". Referent: Dr. Reinhard Duddek

Vorschau September 2018

Männerchor „Zum Heiligen Wladimir“ aus Moskau

Donnerstag, 20.09. 2018, um 19.00 Uhr, St. Martinskirche, BadHeiligenstadt

Freitag, 21.09.2018, um 19.00 Uhr, Evangelische Kirche St. Bonifacius Treffurt

Sonnabend, 22.09.2018, um 16.00 Uhr, Kirche zur Himmelspforte Erfurt-Niedernissa

Sonnabend, 22.09.2018, um 19.00 Uhr, Kathol. Kirche St.Laurentius-Schottenkirche Erfurt

Sonntag, 23.09.2018, um 16.00 Uhr, Kirche St. Peter und Paul in Tiefthal

Sonntag, 23.09.2018, um 19.00 Uhr, Mehrgenerationenhaus, Moskauer Strasse 114 Erfurt

Montag, 24.09.2018, um 15.00 Uhr, DRK-Christianenheim Erfurt, Arnstädter Straße 48

Montag, 24.09.2018, um 19.00 Uhr, Kirche St. Peter und Paul in Andisleben

Dienstag, 25.09.2018, um 16.00 Uhr, Marie-Seebach-Stiftung Weimar

Dienstag, 25.09.2018, 19.30 Uhr, Evangelische Kirche in Traßdorf/Ilmkreis

Mittwoch, 26.09.2018, um 10.00 Uhr, K&S Seniorenresidenz Erfurt, Max-Welsch-Straße 5

Mittwoch, 26.09.2018, um 15.30 Uhr, Kapelle des Deutschordens-Seniorenhaus Erfurt, Vilniuser Strasse 14

Mittwoch, 26.09.2018, um 18.00 Uhr, Evangelisches Gemeindezentrum “Paul Schneider”, Moskauer Straße 1a, 99427 Weimar-West

Donnerstag, 27.09.2018, 19.00 Uhr, Kirche St. Crucis in Berlstedt

Samstag, 29.09.2018, 19.30 Uhr - Russischer Konzertabend mit dem Orchster Singertal, CongressCenter Suhl, Karten: 0160 240 40 25

Vorschau Oktober 2018

Den Flyer herunterladen . >>>>

.

Gegen das Vergessen und die Beliebigkeit des Zeitgeistes

Laut Wikipedia existieren in Deutschland insgesamt 760.000 Gräber von Kriegstoten aus der Sowjetunion. In einem bilateralen Vertrag mit der Russischen Föderation (Abkommen vom 16. Dezember 1992 zwischen der Regierung der Bundesrepublik Deutschland und der Regierung der Russischen Föderation über Kriegsgräberfürsorge) hat die Bundesrepublik im Jahr 1992 eindeutige Zusagen zum Erhalt und zur Pflege dieser Grabstellen abgegeben.

In der Pflegschaft der Stadt Suhl befinden sich neben den jüdischen Friedhöfen noch 15 Kriegsgräber, für die im Rahmen dieses Gesetzes ebenfalls zweckgebundene Finanzmittel vom Freistaat Thüringen zur Verfügung gestellt werden. So wird gegenwärtig im Ortsteil Dietzhausen eine Gräberstätte neu gestaltet (siehe Foto).

 

Gegen das Vergessen

Foto: privat

Damit die Grabanlage nicht ohne Hinweis auf die Namen und das Schicksal

der sowjetischen Opfer bleibt, soll eine gesonderte Informationstafel darauf verweisen. Im Finanzrahmen sind solche Leistungen nicht vorgesehen, sodass die Tafel durch Spenden finanziert werden muss.

Wir bitten unsere Mitglieder, wie auch interessierte Bürger, um einen persönlichen Beitrag. Jeder noch so kleine Betrag hilft, sich gegen das Vergessen zu wenden!

Ihre private Spende überweisen Sie bitte unter Angabe des Verwendungszweckes „Informationstafel für die Kriegsgräberanlage Friedhof Dietzhausen“ auf folgendes Konto der Stadt Suhl:

vr bank

IBAN: DE70840948145501140850

BIC: GENODEF1SHL

Wenn Sie eine Spendenquittung ausgestellt haben wollen, bitten wir um eine entsprechende Information.

Information zum Ehrenmal in Dietzhausen (pdf-Datei) >>>

Dieser Artikel wurde bereits 15485 mal angesehen.



.