Login

Login




Registrierung
. Passwort vergessen?
.

Login nur für Administratoren!


DRFG LOGO NEU

 

Line Neu

Die 3.Spalte - Termine

Stand: 2018-07-06

 

Monat Juni 2018

24.-28.Juni 2018 - Delegation aus Kaluga zu einem Arbeitsbesuch in Suhl

 

Monat Juli 2018

Donnerstag, 26.Juli 2018, 17.00 Uhr Stammtisch - Vortrag und Diskussion mit Gottlob Korda zum Thema Soldaten für den Frieden - einWiderspruch? Johannesstrasse 49, Erfurt.

Sommerkonzerte der Gruppe "Kyrillisch"

aus St.Petersburg

 

Sonntag, 29. Juli 2018,17.00 Uhr, Liebfrauenkirche in Langewiesen, Hauptstrasse

Montag, 30. Juli 2018 um 18.00 Uhr, Michaeliskirche Erfurt, Michaelisstraße 10, 99084 Erfurt

Dienstag, 31. Juli 2018, um 18.00 Uhr, Traukirche von Johann-Sebastian Bach in Dornheim

Vorschau August 2018

Donnerstag, 30.08.2018, 18.00 Uhr, Büro Johannesstrasse 49 - die Ortsgruppe Erfurt lädt ein: Stammtisch zum Thema: Unser AA-Projekt "Duale Hochschulausbildung". Referent: Dr. Reinhard Duddek

Vorschau September 2018

Samstag, 29.09.2018, 19.30 Uhr - Russischer Konzertabend mit dem Orchster Singertal, CongressCenter Suhl, Karten: 0160 240 40 25

.

Ich kam als Gast in euer Land gereist

 

Das hätte meine Mutter nie gedacht,

Das ward an meiner Wiege nie gesungen.

Als Schelm,Spion zu schnöder Tat gezwungen

Ward ich geholt in grauer Winternacht.

In enger Zelle wie ein Dieb bewacht

Teil ich die Kerkerluft mit vielen Lungen

Und draußen ließ ich einen kleinen Jungen

Und eine blasse Frau die nicht mehr lacht.

Wer je in diese Hölle eingegangen,

Der lasse Glaube-Liebe-Hoffnung sein,

Ein Wunder nur ließ uns hineingelangen

Ein Wunder nur kann uns daraus befrein.

 

 

Ich kam als Gast in euer Land gereist

Und sah des Schaffens Glück in euren Zonen,

Ich sah die frohe Arbeit von Millionen

Geführt von Stalins Kraft und Lenins Geist.

Ich kam als Gast in euer Land gereist.

Dann machte mich ein Richterspruch zum Spionen

Und Frau und Kind verwitwet und verwaist.

Vier Jahre schon daß man mich Häftling heißt

Und grausam zwingt wie ein Vieh zu fronen

Und wie ein Vieh und unter Vieh zu wohnen

Im Lagerkral von Wächtern eingekreist.

Ich kam in euer Land gereist.

 

Wolfgang Duncker

*1909 Stuttgart

+1942 Workuta

 

Ehefrau und Sohn überlebten.

Sohn Boris lebt heute in der Schweiz.Anlässlich einer Ausstellung gleichen Titels weilte er in Berlin und ua. in Bernau,

Die dortige Gewerkschaftsschule war langjährige Wirkungsstätte seines Großvaters Hermann Dunker.

Dieser Artikel wurde bereits 8249 mal angesehen.



.