Login

Login




Registrierung
. Passwort vergessen?
.

Die 3.Spalte - Termine

Stand: 2023-11-14

Regionalgruppe ERFURT 

Am Mittwoch, 13.12.2023 um 15.00 Uhr - Vorweihnachtlicher Stammtisch im Uralskije Pelmeny

Regionalgruppe Südthüringen / Suhl

Mittwoch, 13.Dezember 2023, 18.00 Uhr Im Gespräch mit Konrad Sünkel: "Mit der Transsib zum Baikalsee" 

Dienstag, 23.01.2024 18 Uhr, Vortrag mit Eberhard Igor Günther: „Lebensmaxime – GO-EAST!", Kulturbaustelle Suhl (gegenüber Neues Rathaus)

Aktuelle Links:

 

Wichtige Information! 

Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland Art.5,1)

"Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.“

Haftungsausschluss für externe Links

Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernimmt die DRFG keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen wird die DRFG derartige Links umgehend entfernen. Sie ist nicht dafür verantwortlich zu machen und wird unmittelbar nach Erlangung der Kenntnis darüber, dass ein konkretes Internetangebot, zu dem sie einen Link bereitgestellt hat, und/oder bestimmte Inhalte von Anzeigen oder Beiträgen eine zivil- oder strafrechtliche Verantwortlichkeit auslösen können, den Verweis auf diese Seite aufheben und/oder die Anzeigen oder Beiträge entfernen. 

Keine Abmahnung ohne vorherigen Kontakt!
Sollte der Inhalt oder die Aufmachung dieser Seiten fremde Rechte Dritter oder gesetzliche Bestimmungen verletzen, so bitten wir um eine entsprechende Nachricht ohne Kostennote. Die Beseitigung einer möglicherweise von diesen Seiten ausgehenden Schutzrecht-Verletzung durch Schutzrecht-Inhaber selbst darf nicht ohne unsere Zustimmung stattfinden.
Wir garantieren, dass die zu Recht beanstandeten Passagen unverzüglich entfernt werden, ohne dass von Ihrer Seite die Einschaltung eines Rechtsbeistandes erforderlich ist. Dennoch von Ihnen ohne vorherige Kontaktaufnahme ausgelöste Kosten werden wir vollumfänglich zurückweisen und gegebenenfalls Gegenklage wegen Verletzung vorgenannter Bestimmungen einreichen. 

Hinweis
Die DRFG in Th. bemüht sich, auf dieser Website richtige und vollständige Informationen zur Verfügung zu stellen. Sie übernimmt keine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen.

.

Zivilgesellschaft in Aktion

 

 

 

 

Vom 27. Mai bis zum 10. Juni 2013 waren auf Einladung der Deutsch-Russischen Freundschaftsgesellschaft in Thüringen e.V. zwei Studentinnen der Moskauer Akademie für Volkswirtschaft und staatliche Verwaltung zu Gast bei den Fraktionen der FDP und der Partei Die Linke.

Dr. Duddek begrüsste die beiden jungen Damen auf dem Frankfurter Flughafen und begleitete sie auf dem Weg in die thüringische Landeshauptstadt.

MDR Info und andere thüringer Medien berichteten ausführlich über diesen Aufenthalt.



Studenten im Landtag Vor dem Landtag Studenten im Landtag3 Gespräch Ortsgruppe Erfurt OB SUhl OB SUhl2

Zum Vergrößern klick auf das Bild!


 

Valeria Trofimenko und Jelena Polozyna sind gekommen um sich mit den demokratischen Regeln in der Landespolitik vertraut zumachen. Sie sind sehr erfreut, dass sie dazu in den beiden Fraktionen vielfältige Möglichkeiten haben, Neues kennenlernen und haben uns versichert, dass diese Art der zivilgesellschaftlichen Beziehungen wichtig und für ihr weiteres berufliches Vorankommen prägend sind.

Herzlich begrüsste Dr. Steffen Kachel, Stadtvorsitzender der Linkspartei die tschuwaschische Studentin Elena Polozyna (im Bild oben).

Sie haben bis zum Tag Ihrer Abreise am 10. Juni ein prall gefülltes Programm zu absolvieren. Gespräche in Gesundheitseinrichtungen, in der staatlichen Verwaltung wie auch der Besuch weiterer Einrichtungen standen auf ihrer Agenda. Die Gedenkstätte Konzentrationslager Buchenwald - ein wichtiger Punkt in ihrem Programm. Am 30. Mai hatte die Ortsgruppe der Freundschaftsgesellschaft zu einem Gespräch eingeladen. Auch die Kultur kam bei den Moskauer Studentinnen nicht zu kurz. Und natürlich war ein Rockkonzert auf dem Erfurter Domplatz eines der Highlights. Die OG Suhl war Gastgeber der Studenten am 4.6.2013. Sie konnten sich über die Aktivitäten der Ortsgruppe informieren und gleichzeitig die Stadt Suhl kennenlernen. Nach einer Besichtigung des Stadtzentrums und des roten Rathauses mit seiner Geschichte während des Kapp-Putsches war ein Ausflug zum Schießsportzentrum auf der Tagesordnung. Dort fanden die Internationalen Juniorenwettkämpfe statt. Es waren auch Mitglieder der Russischen Nationalmannschaft im Wettkampf zu sehen. Ein Höhepunkt war der Empfang durch den Oberbürgermeister Dr. Jens Triebel im Rathaus (siehe Foto die Studentinnen mit Oberbürgermeister Triebel, Ingrid Hagemann und Günter Weis). Ihm folgte eine Führung durch das CCS mit allen seinen Einrichtungen. Am Bau 1972 waren sowjetische Ingenieure und Bauarbeiter aus Leningrad beteiligt. Dem folgte die Besichtigung des Fahrzeugmuseums und des Otilienbades. Nach einen abschließenden Gespräch mit Mitgliedern des Vorstandes war ein ereignisreicher Tag in der roten Stadt am grünen Wald zu Ende.  Gespräche in den Wahlkreisen der Abgeordneten der Fraktionen der Linkspartei und der FDP rundeten das Hospitationsprogramm ab.

(GRG/HDR)

Dieser Artikel wurde bereits 13565 mal angesehen.



.