Login

Login




Registrierung
. Passwort vergessen?
.

Die 3.Spalte - Termine

Stand: 2023-11-14

Unsere Termine im ersten Halbjahr 2024

 

Monat Mai 2024 

Thüringenweiter Gedenktag zum 79. Jahrestag  der Befreiung vom Faschismus;  Gedenken und Kranzniederlegungen in Städten Thüringens. Weitere Infos folgen.

Am Mittwoch, 15.05 2024 laden wir alle Interessierten Freundinnen und Freunde ein zum Besuch des Stadtmuseums  in Saalfeld. Vorschlag: Treffpunkt: 10.20 Uhr  Abfahrt Erfurt 10.38 Uhr Gleis 7, Ankunft in Saalfeld um 11.42 . Ab 16.12 Uhr wäre dann die Rückfahrt. Was haltet ihr davon? Link zum Museum >>>

 

Monat Juni 2024

Am 6. Juni begehen deutsche und international Literaturkenner den 225. Geburtstag von Alexander Puschkin.Aus diesem Grund finden in einigen regionalen Gruppen der DRFG in Thüringen Lesungen und Veranstaltungen zur Würdigung der literarischen Wirkung seiner Werke als unschätzbarer Beitrag für die Weltliteratur statt.

So in Suhl am 28.06.2024 in der Kulturbaustelle Suhl "Puschkin - Eisbrenner & Morgenstern." Beginn: 20:00 Uhr.

In Gera findet aus diesem Anlass am 12.6.2024 16:30 bis 18 Uhr eine Vortragsveranstaltung in der Stadtbibliothek Gera statt. 

Auch im Herbst wird die Regionale Gruppe Erfurt gemeinsam mit dem Verein für Integration "Gagarin" eine literarisch-musikalische Veranstaltung durchführen. 

Aktuelle Links:

 

Wichtige Information! 

Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland Art.5,1)

"Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.“

Haftungsausschluss für externe Links

Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernimmt die DRFG keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen wird die DRFG derartige Links umgehend entfernen. Sie ist nicht dafür verantwortlich zu machen und wird unmittelbar nach Erlangung der Kenntnis darüber, dass ein konkretes Internetangebot, zu dem sie einen Link bereitgestellt hat, und/oder bestimmte Inhalte von Anzeigen oder Beiträgen eine zivil- oder strafrechtliche Verantwortlichkeit auslösen können, den Verweis auf diese Seite aufheben und/oder die Anzeigen oder Beiträge entfernen. 

Keine Abmahnung ohne vorherigen Kontakt!
Sollte der Inhalt oder die Aufmachung dieser Seiten fremde Rechte Dritter oder gesetzliche Bestimmungen verletzen, so bitten wir um eine entsprechende Nachricht ohne Kostennote. Die Beseitigung einer möglicherweise von diesen Seiten ausgehenden Schutzrecht-Verletzung durch Schutzrecht-Inhaber selbst darf nicht ohne unsere Zustimmung stattfinden.
Wir garantieren, dass die zu Recht beanstandeten Passagen unverzüglich entfernt werden, ohne dass von Ihrer Seite die Einschaltung eines Rechtsbeistandes erforderlich ist. Dennoch von Ihnen ohne vorherige Kontaktaufnahme ausgelöste Kosten werden wir vollumfänglich zurückweisen und gegebenenfalls Gegenklage wegen Verletzung vorgenannter Bestimmungen einreichen. 

Hinweis
Die DRFG in Th. bemüht sich, auf dieser Website richtige und vollständige Informationen zur Verfügung zu stellen. Sie übernimmt keine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen.

.

Optimistischer Blick in schwieriger Zeit

Gesamtmitgliederversammlung der Deutsch-Russischen Freundschaftsgesellschaft in Thüringen e.V. (DRFG) am 14. Oktober 2023 im Mehrgenerationenhaus „Moskauer Platz“ in Erfurt 

Die DRFG hatte in den vielen Jahren seit ihrer Gründung zuerst als Thüringer Freundschaftsgesellschaft im Jahre 1991 und seit 2008 als Deutsch-Russische Freundschaftsgesellschaft in Thüringen e.V. Erfolge zu verzeichnen aber auch Hindernisse zu überwinden. Sie hat sich immer wieder erreichbare Ziele gesetzt und ist mit den nunmehr 150 Mitgliedern ein wichtiger Partner im gesellschaftlichen Leben geworden.
MV Dr.KummerMV Kasten MV Neues GMV 2023 6 LUPE
Dies wurde  auch am Samstag, den 14, Oktober deutlich. Die Mitglieder hatten eine umfassende Tagesordnung zu bewältigen. Nachdem der Landesvorsitzende, Dr. Martin Kummer, die Gesamtmitgliederversammlung eröffnete und alle anwesenden Mitglieder sowie Gäste des Vereins begrüsste, stellte er voller Freude fest, dass auch das älteste Mitglied unserer Gesellschaft, Frau Elfriede Saeger, zur Versammlung erschien und überreichte ihr einen Blumenstrauß, was sich sehr emotional gestaltete.
Gunter Grimmer, Mitglied aus Erfurt, lud zudem alle ein, gemeinsam mit ihm einige Lieder zu singen. Im Anschluss verlas Bernd-Christian Hyckel einen Brief des ehemaligen hochrangigen russischen Diplomaten Jewgeni Schmagin, der der Versammlung einen erfolgreichen Verlauf wünschte.
GMV2023 1 GMV2023 2 GMV2023 3 Alter und neuer Vorstand LUPE
Im Bericht des Landesvorsitzenden über die Arbeit in der Wahlperiode dankte zunächst allen Mitgliedern der DRFG für ihre Treue und Unterstützung der Gesellschaft, was gerade jetzt in der schweren Zeit besonders wichtig sei. Insbesondere der Überfall Russlands auf die Ukraine und der noch tobende Krieg sei prägend und belastend für unsere Gesellschaft. Als Richtschnur unseres Handelns diene dabei die Erklärung des Landesvorstandes vom 26.02.2022. Es ist gut, dass wir vielerorts in Friedensbewegungen präsent und eingebunden sind. Nach kurzem Abriss der Vereinsgeschichte kam er auf die sehr intensive Arbeit des Landesvorstandes in den vergangenen beiden Jahren zu sprechen. Dabei unterstrich er, dass die Entscheidung, über die Aufnahme neuer Mitglieder im Landesvorstand zu befinden, richtig sei, zumal auch die demografische Frage in unserem Verein wirke und deshalb für uns eine zentrale sei.
Kern seiner Ausführungen war, dass der Schwerpunkt der Arbeit immer die in unseren regionalen Gruppen gewesen sei und auch bleiben muss. Er brachte seine Freude darüber zum Ausdruck, dass sich im Eichsfeld eine neue Gruppe gegründet habe.
Zusammenfassend hob er hervor, dass auch in Zukunft unsere Arbeit auf folgende Säulen gerichtet sei:
- Gedächtnis- oder auch Erinnerungskultur
- Zusammenarbeit mit im Landtag vertretenen Parteien und Stiftungen 
- Dokumentation der von uns geleisteten Arbeit – „Grünes“ Heft, Web-Auftritt DRFG 
- Partnerschaft in der Stiftung West-Östliche Begegnungen und BDWO.
Die Schatzmeisterin der DRFG, Frau Doris Kasten, informierte über die finanzielle Situation des Vereins. Sie legte dar, dass die Finanzen der Gesellschaft solide und ausgeglichen sind.
Im Namen der Revisoren ergänzte danach Arne Seifert den Bericht der Schatzmeisterin. Er führte aus, dass sie die finanzielle Situation des Vereins für die Jahre 2020 und 2022 geprüft und nichts zu beanstanden hätten. Zudem hätten sie ebenfalls den Entwurf der Neufassung der Satzung hinsichtlich der steuerrechtlichen Anforderungen bzgl. der Gemeinnützigkeit durchgesehen und ebenfalls nichts zu beanstanden.
In der sich anschliessenden Diskussion ergriffen 10 Freundinnen und Freunde aus allen regionalen Gruppen (RG)  das Wort. So Achim Nickel und Dieter Neues aus Suhl, Elke Kolodzy aus Gera, Heidrun Sedlacik und HansJürgen Fuchs aus Weimar und aus Heiligenstadt Petra Welitschkin. Aus der Erfurter regionalen Gruppe nahmen Doris Feuerbach, Anne Urschl, Magrit Enders und Günter Guttsche das Wort.
Reinhard  Duddek stellte die Satzungsänderungen vor, die ausführlich beraten und einstimmig beschlossen wurde.
So heisst es unteranderem in der Satzung: „Die DRFG ist ein eigenständiger, demokratischer, gemeinnütziger Verein. Er setzt sich national und international für die Völkerverständigung und Frieden ein. Dies erfolgt durch Vertiefung und Ausweitung von gutnachbarlichen Beziehungen und Kontakten, von Dialog und Partnerschaft, insbesondere die Zusammenarbeit und Freundschaft mit den Völkern der Staaten auf dem Gebiet der ehemaligen Sowjetunion. Er ist weltanschaulich und politisch unabhängig.“ Die Satzung der DRFG wird im nächsten Grünen Heft 2023 veröffentlicht. Der bisherige Vorstand wurde damit entlaste und Martin Kummer dankte den  scheidenden Mitgliedern für ihre Arbeit.

Die Wahl des neuen Vorstands erfolgte auf demokratischer Grundlage in offener Abstimmung. Zum Landesvorsitzenden wurde Dr, Martin Kummer, zu Stellvertretern Heidrun Sedlacik und Günter Guttsche gewählt. Als Schatzmeisterin erhielt Doris Kasten das Vertrauen und zum Geschäftsführer wählten die Mitglieder Reinhard Duddek. Als weitere Mitglieder des Vorstands wurden gewählt: Erwin Döring, Steffen Hartwig, Anita Bierwisch, Heike Gutzeit,
Dr. Dieter Oehmer, Dr. Anne Urschll.

Als Revisoren wurden Petra Mühlmann und Arne Seifert  bestätigt.

Dr. Martin Kummer dankte dem alten und dem neuen Vorstand für ihre geleistete Arbeit und allen Anwesenden für ihre Teilnahme an der Veranstaltung. Er wünschte dem neugewählten Landesvorstand viel Tatendrang und gute Ideen sowie uns allen viel Erfolg bei unserem Unterfangen, die Beziehungen und Kontakte zu den Menschen in den Ländern der ehemaligen Sowjetunion zu festigen und zu erweitern.
Text und Fotos: Dr. Duddek/Günter Guttsche

Dieser Artikel wurde bereits 797 mal angesehen.



.