.

Bundescup „Spielend Russisch lernen“ 2021

Seit 2008 führt das Deutsch-Russische Forum e.V. unter der Schirmherrschaft der Kultusministerien der Länder den Wettbewerb mit jährlich über 4500 Teilnehmerinnen und Teilnehmern an Schulen in Deutschland, Österreich und der Schweiz durch. Aus diesem Grunde sandte am 14.10,2021 der Thüringer Minister für Bildung, Jugend und Sport, Helmut Holter ein Grußwort an die diesjährigen Teilnehmenden des Wettbewerbes.

Ziel ist spielerisch mehr Schülerinnen und Schüler für das Erlernen der russischen Sprache zu interessieren und dabei auch Jugendliche zu erreichen, die bislang keinen Zugang zu dieser Sprache hatten. Seit einigen Jahren können auch Schulen aus dem gesamten deutschsprachigen Raum (Deutschland, Österreich, Schweiz) teilnehmen.
Grundlage des Sprachturniers ist die deutsch-russische Ausgabe des Sprachlernspiels ¡New Amici!, das auch ohne Russischkenntnisse spielbar ist. Gespielt wird in gemischten Mannschaften aus einem Russischkönner und einem Sprachneuling. Damit richtet sich der Bundescup ebenso an Schülerinnen und Schüler mit einem russischsprachigen Hintergrund und fördert spielerisch die Integration und das gemeinsame Lernen.
2019 nahmen über 200 Schulen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz am Bundescup Spielend Russisch lernen teil.
Das Deutsch-Russische Forum e.V. führt den Wettbewerb gemeinsam mit dem russischen Fond Russkij Mir, in Kooperation mit der Globus-Stiftung, der Stiftung Deutsch-Russischer Jugendaustausch gGmbH, dem Goethe-Institut Russland, dem Deutschen Russischlehrerverband e.V. dem Klett-Verlag und dem Fachverband Russisch und Mehrsprachigkeit e.V. durch.
Wie auch im letzten Jahr sind viele Schulen mit vorübergehenden Schließungen und außergewöhnlichem Unterricht konfrontiert. In diesen Zeiten bieten wir Ihnen die Möglichkeit, wie auch im Jahr zuvor, Schülerinnen und Schüler für die Regionale Runde im Sommer zu nominieren, sofern Ihnen keine Möglichkeit zur Durchführung einer Schulinternen Runde besteht.

Dieser Artikel wurde bereits 83 mal angesehen.



.