Login

Login




Registrierung
. Passwort vergessen?
.

Login nur für Administratoren!

 

DRFG LOGO NEU

 

Line Neu

Die 3.Spalte - Termine

Stand: 2018-07-06

 

Vorschau August 2018

Donnerstag, 30.08.2018, 18.00 Uhr, Büro Johannesstrasse 49 - die Ortsgruppe Erfurt lädt ein: Stammtisch zum Thema: Unser AA-Projekt "Duales System im Dialog". Referent: Dr. Reinhard Duddek

Vorschau September 2018

Männerchor „Zum Heiligen Wladimir“ aus Moskau

Donnerstag, 20.09. 2018, um 19.00 Uhr, St. Martinskirche, BadHeiligenstadt

Freitag, 21.09.2018, um 19.00 Uhr, Evangelische Kirche St. Bonifacius Treffurt

Sonnabend, 22.09.2018, um 16.00 Uhr, Kirche zur Himmelspforte Erfurt-Niedernissa

Sonnabend, 22.09.2018, um 19.00 Uhr, Kathol. Kirche St.Laurentius-Schottenkirche Erfurt

Sonntag, 23.09.2018, um 16.00 Uhr, Kirche St. Peter und Paul in Tiefthal

Sonntag, 23.09.2018, um 19.00 Uhr, Mehrgenerationenhaus, Moskauer Strasse 114 Erfurt

Montag, 24.09.2018, um 15.00 Uhr, DRK-Christianenheim Erfurt, Arnstädter Straße 48

Montag, 24.09.2018, um 19.00 Uhr, Kirche St. Peter und Paul in Andisleben

Dienstag, 25.09.2018, um 16.00 Uhr, Marie-Seebach-Stiftung Weimar

Dienstag, 25.09.2018, 19.30 Uhr, Evangelische Kirche in Traßdorf/Ilmkreis

Mittwoch, 26.09.2018, um 10.00 Uhr, K&S Seniorenresidenz Erfurt, Max-Welsch-Straße 5

Mittwoch, 26.09.2018, um 15.30 Uhr, Kapelle des Deutschordens-Seniorenhaus Erfurt, Vilniuser Strasse 14

Mittwoch, 26.09.2018, um 18.00 Uhr, Evangelisches Gemeindezentrum “Paul Schneider”, Moskauer Straße 1a, 99427 Weimar-West

Donnerstag, 27.09.2018, 19.00 Uhr, Kirche St. Crucis in Berlstedt

Samstag, 29.09.2018, 19.30 Uhr - Russischer Konzertabend mit dem Orchster Singertal, CongressCenter Suhl, Karten: 0160 240 40 25

Vorschau Oktober 2018

Den Flyer herunterladen . >>>>

.

2016/2017 Jahr des Schüleraustausches

Am 23. März 2016 verkündeten in Moskau die Außenminister Russlands und Deutschlands Sergej Lawrow und Frank-Walter Steinmeier die Vereinbarung über das Deutsch-Russische Jahr des Jugendaustausches 2016/2017.

 

D/R Jahr Schüleraustausch

 

„Das Jahr des Jugendaustausches soll dazu beitragen, eine positive Dynamik des Zusammenwirkens und der Kontakte zwischen den Zivilgesellschaften der Russischen Föderation und der Bundesrepublik Deutschland zu sichern. Wir hegen den gemeinsamen Wunsch, dass die jungen Menschen aus unseren beiden Ländern verstärkt den direkten Kontakt zueinander finden und dadurch den Dialog und das Verständnis zwischen unseren Gesellschaften stärken. Gerade in politisch schwierigen Zeiten kommt es darauf an, ein sichtbares Zeichen der Zusammenarbeit zu setzen. Vertreter der jungen Generation werden in absehbarer Zeit die Verantwortung für die Beziehungen zwischen unseren Ländern übernehmen. Die Veranstaltungen im Rahmen des Jahres zielen unter anderem auf die Vorbereitung zu einer erfolgreichen Erfüllung dieser wichtigen Aufgabe. Sie erlauben, die Horizonte der Zusammenarbeit zu erweitern und die Weichen für Verständigung, Dialog und weitere Annäherung zu stellen. Gleichzeitig sollen sie die vielfältigen Aktivitäten und Austauschmöglichkeiten im deutsch-russischen Jugendaustausch noch sichtbarer und bekannter machen und zu einer weiteren Vertiefung des Jugendaustauschs führen.“

 

Die Koordination aller Aktivitäten im Rahmen dieses Jahres liegt bei der Stiftung Deutsch-Russischer Jugendaustausch in Deutschland und in Russland beim Russischen Koordinierungsbüro für den Jugendaustausch mit der Bundesrepublik Deutschland.

 

Viele gute Projekte, Begegnungen und Fachveranstaltungen, die im Rahmen des deutsch-russischen Jugendaustausches stattfinden, schaffen Freundschaften, sorgen für gegenseitiges Verständnis und prägen positiv das gegenseitige Bild vom anderen. Doch die Vielfalt, Stärke und Größenordnung dieser Jugendbeziehungen sind allgemein nicht bekannt. Die Medien berichten nur wenig über die vielen positiven Austausche, so dass sie im Schatten der öffentlichen Aufmerksamkeit stattfinden. Deshalb ist ein herausgehobenes Ziel des Jahres des Jugendaustausches, die vielen Aktivitäten der zahlreichen Organisationen, Verbände, Einrichtungen und Schulen ins Licht zu rücken und sie bekannt zu machen, so dass ihre Arbeit stärker gewürdigt werden kann.

 

Alle Akteure des Austauschs können beim Jahr des Jugendaustauschs mitmachen, denn nur mit ihrer Hilfe und Unterstützung wird es gelingen, die ganze Bandbreite und Vielfalt des Austauschs darzustellen.

Quelle: Stiftung Deutsch-Russischer Schüleraustausch Hamburg

Dieser Artikel wurde bereits 3986 mal angesehen.



.