Login

Login




Registrierung
. Passwort vergessen?
.

 

Wichtige Information! 

Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland Art.5,1)

"Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.“

Haftungsausschluss für externe Links

Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernimmt die DRFG keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen wird die DRFG derartige Links umgehend entfernen. Sie ist nicht dafür verantwortlich zu machen und wird unmittelbar nach Erlangung der Kenntnis darüber, dass ein konkretes Internetangebot, zu dem sie einen Link bereitgestellt hat, und/oder bestimmte Inhalte von Anzeigen oder Beiträgen eine zivil- oder strafrechtliche Verantwortlichkeit auslösen können, den Verweis auf diese Seite aufheben und/oder die Anzeigen oder Beiträge entfernen. 

Keine Abmahnung ohne vorherigen Kontakt!
Sollte der Inhalt oder die Aufmachung dieser Seiten fremde Rechte Dritter oder gesetzliche Bestimmungen verletzen, so bitten wir um eine entsprechende Nachricht ohne Kostennote. Die Beseitigung einer möglicherweise von diesen Seiten ausgehenden Schutzrecht-Verletzung durch Schutzrecht-Inhaber selbst darf nicht ohne unsere Zustimmung stattfinden.
Wir garantieren, dass die zu Recht beanstandeten Passagen unverzüglich entfernt werden, ohne dass von Ihrer Seite die Einschaltung eines Rechtsbeistandes erforderlich ist. Dennoch von Ihnen ohne vorherige Kontaktaufnahme ausgelöste Kosten werden wir vollumfänglich zurückweisen und gegebenenfalls Gegenklage wegen Verletzung vorgenannter Bestimmungen einreichen. Hinweis
Die DRFG in Th. bemüht sich, auf dieser Website richtige und vollständige Informationen zur Verfügung zu stellen. Sie übernimmt keine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen.

Sie sind hier: www.drfg-th.de / Schulprojekte
.

Neue innovative Unterrichtsmethoden

Russischunterricht im Zabel-Gymnasium Gera.

 

Derzeit arbeitet Frau Kolodzy mit Schülern der Klassenstufen 8 und 6 monatlich in Form einer Videokonferenz an der interaktiven Tafel, mit der die Schüler bei ihr bereits seit einem Jahr vertraut sind. Diese Videokonferenzen ermöglichen es den Kindern, über eine Moderatorin, Frau N. Blust (freiberufliche Online Lehrerin und Initiatorin des Projektes, Frankreich), direkt in die Klassenzimmer der 8. Klasse der PräsidentenKadettenschule (Schirmherr ist der russische Staatspräsident Medvedjev) in Orenburg bzw. in das Kassenzimmer der 6. Klasse in Novorossisk zu schauen. In den gemeinsamen Stunden der Videokonferenzen agieren die Kinder in Gera und Russland zusammen.

 

gera-orenburg

 

Die drei beteiligten Lehrerinnen planen also gemeinsam die Stunden, achten auf den sprachlichen Fortschritt und dessen Präsentation vor den anderen, suchen immer wieder nach neuen Aspekten, die v.a. den interkulturellen Vergleich ermöglichen. Diese Stunden werden mit einem enorm hohen Aufwand geplant. In die Planung sind aber auch die Schüler einbezogen. Sie bereiten Aufgaben vor, fotografieren die Stadt, die Freizeitinteressen usw. Das hat zur Folge, dass sich auch deren Medienkompetenz schnell weiterentwickelt. Jeder deutsche Schüler hat inzwischen einen Lernpartner in Russland. Diese Kontakte werden auch von den drei Kolleginnen gesteuert und sollen die Informationen der Videokonferenzen vertiefen. Um die umfangreichen Materialien für alle auch einsehbar zu machen, haben die Lehrerinnen einen gemeinsamen Ordner im Internet eingerichtet und stehen fast täglich in Kontakt, was natürlich auch deren sprachliche Kompetenz enorm steigert.

Für uns ist dieses Projekt von sehr großer Bedeutung, weil wir den Schülern so den authentischen Kontakt zu russischen Kindern ermöglichen, was natürlich sehr großen Einfluss auf die Lernmotivation und Attraktivität des Unterrichtsfaches hat. Deshalb sehen wir die Teilnahme in München auch als Höhepunkt an, weil wir dort unsere Partner auch persönlich treffen können.

 

Weitere Informationen zu den Videokonferenzen finden Sie im hier:

 

Homepage Zabel-Gymnasium

 

Quelle : Alle Rechte bei Frau Elke Kolodzy

Dieser Artikel wurde bereits 10076 mal angesehen.



.