.

Auf Wiedersehen in Sankt Petersburg!

 

27 Schülerinnen und Schüler aus der russischen Metropole erwiderten damit die Begegnung in Russland, die bereits einige Monate zurückliegt. Auf den Spuren der bekanntesten Thüringer aus Geschichte, Literatur und Wissenschaft standen verschiedene Exkursionen wie zum Beispiel nach Eisenach und Weimar auf dem Programm. Alte Freundschaften wurden vertieft und neue Kontakte schnell geknüpft. Die russischen und deutschen Teilnehmer fanden mit ihrer jeweils ersten Fremdsprache Englisch schnell Verständigung, aber auch die Russisch-Kenntnisse der Erfurter konnten erprobt oder erweitert werden. Als Resultat der erlebnisreichen Woche präsentierten die Teilnehmer am letzten Tag der Begegnung «ihre» berühmten Thüringer Persönlichkeiten mit kreativen und interessanten Projektergebnissen.

Ein Wiedersehen beider Partnerschulen wird im kommenden Herbst in Sankt Petersburg stattfinden.

Ein herzliches Dankeschön an die Stiftung Deutsch-Russischer Jugendaustausch, die Erfurter Verkehrsbetriebe und den Schulförderverein, an die Erfurter Tourismus & Marketing GmbH sowie den Verein «Alternative 54» für die Unterstützung dieses Austausches.

 

Weblinks




Foto: Inessa Podushko  / pixelio.de

Dieser Artikel wurde bereits 10574 mal angesehen.



.