.

Schüleraustausch Erfurt - Sankt Petersburg 2003

Die Reise erhielt ihren besonderen Reiz durch die Feierlichkeiten zum 300-jährigen Jubiläum von St. Petersburg. Alle Schüler und Schülerinnen waren in Gastfamilien untergebracht, nahmen täglich am Unterricht teil und erlebten den normalen Alltag der Familien. Dadurch konnten sie ihre Sprachkennt-nisse anwenden und weiter entwickeln. Nicht nur das reale Kennenlernen der Lebensweisen in St. Petersburg war eine wertvolle Bereicherung, sondern auch die vielen bedeutenden touristischen und kulturellen Höhepunkte. So besuchten wir gemeinsam mit unseren Gastgebern die Ermitage, die Isaakkathedrale, die Blutskathedrale, den Peterhof und den Katharinenpalast mit dem Bernstein-zimmer. Als selbstverständlich sahen es unsere Schüler an, das Blockademuseum zu besuchen. Zu den schönsten Erlebnissen gehörte ein Theaterbesuch. Neben den Schulbesuchen und kulturellen Besonderheiten wurde zum Abschluss unseres Besuches im Bowlingzentrum ein gemeinsamer Abend veranstaltet. Der Abschied von unseren Gastgebern fiel sehr schwer, die Gastfreundschaft wird uns noch lange in Erinnerung bleiben und auch unsere eigene Sichtweise nachhaltig prägen. Wir freuen uns auf den Gegenbesuch unserer Freunde aus St. Petersburg im Frühjahr 2004 und werden dann ebenfalls ausgezeichnete Gastgeber sein. Dabei hoffen wir natürlich wieder auf die Unterstützung durch die Stiftung West-Östliche Begegnungen und bedanken uns hiermit für die bereits geleistete Förderung, ohne die unser Schüleraus-tausch nicht in dieser angenehmen Atmosphäre und hohen Qualität hätte stattfinden können. Diese Reise wurde organisiert und durchgeführt durch unsere Russischlehrerin und Projektleiterin Angelika Wilke.

Foto: Werner Anders  / pixelio.de

Dieser Artikel wurde bereits 12469 mal angesehen.



.