Login

Login




Registrierung
. Passwort vergessen?
.

 

Login nur für Administratoren!

 

DRFG LOGO NEU

Termine.gif

Line Neu

Die 3.Spalte - Termine

Stand: 2020-11-08

November 2020

Jahreshauptversammlung der Deutsch-Russischen Freundschaftsgesellschaft in Thüringen e.V. am Samstag, den 21. November 2020, ab 10.00 Uhr im Vereinshaus der Kleingartenanlage "Dahlie" Erfurt. Weitere Informationen erhalten Sie über Ihre Ortsgruppe.

Abgesagt!

 

Bundesverband Deutscher West-Ost-Gesellschaften teilt mit:

Die für den 27. bis 29. November 2020 geplante Konferenz „75 Jahre nach dem 2. Weltkrieg – West-östliches Gedenken und Begegnen im Dialog - Verantwortung der Generationen" musste leider aufgrund der aktuellen Rahmenbedingungen der Corona-Pandemie abgesagt werden.

Abgesagt!

.

Verein der Deutschen aus Russland begeht Jubiläum

Festliche Zusammenkunft zum 25. Gründungstag der Ortsgruppe Erfurt

Die Ortsgruppe Erfurt der Deutschen aus Russland e. V. betrachtet sich als die Vertretung deutschen Mitbürger  aus Russland, unbeschadet der konfessionellen, weltanschaulichen und parteipolitischen Einstellung des Einzelnen und ist überkonfessionell und überparteilich organisiert. Zahlreiche Gäste , wie u.a. Antje Tillmann MdB, André Blechschmidt MdL, sowie Tobias Knoblich Beigeordneter des Oberbürgermeisters von Erfurt waren der Einladung in das Zentrum für Integration und Migration gefolgt und übermittelten die Glückwünsche zum Jubiläum.
Die rührige Vorsitzende der Ortsgruppe, Tamara Barabasch zog eine beeindruckende Bilanz der erreichten Ergebnisse der Arbeit in den vergangenen 25 Jahren. Begonnen bei den ersten Anfängen der Vereinsgründung, die unter aktivem Einsatz und großer Hingabe für die zu lösenden Probleme bei der Eingliederung in die Gesellschaft von Swetlana Spannagel geleistet wurde, hat sich die Ortsgruppe bis heute einen Namen in der Erfurter Stadtgesellschaft erarbeitet. Mit Fug und Recht können wir sagen, dass die Deutschen aus Russland eine Bereicherung für unsere Gesellschaft sind. Feste freundschaftliche Verbindungen prägen seit vielen Jahren die Zusammenarbeit  mit der Deutsch-Russischen Freundschaftsgesellschaft in Thüringen e.V..
Heute führt Tamara Barabasch im Verein mit ihren Helferinnen so u.a. Lilli Schäfer und weiteren Mitgliedern diese Arbeit erfolgreich fort.
 Barabasch Auszeichnung Fleissige Ehrenamtliche Busfahrt Spiele mit den Jüngsten Старый новый год2 Lupe
Die Bilanz kann sich sehen lassen: Seit 1995  stand im Vordergrund die Pflege der Kultur der Deutschen aus Russland, Heimatabende und Lesungen, Kindergeburtstage, Weihnachts- und Frauentagsfeieren, Exkursionen in die verschiedensten Gegenden Deutschlands, so nach Detmold, nach Zerbst, Weimar, Rudolstadt und Berlin. In dieser Zeit unterhielt und unterhält die Ortsgruppe  vielfältige Kontakte zu den Parteien und Vereinen in Erfurt. Der Spannungsbogen reicht von der aktiven politischen und finanziellen Unterstützung der im Stadtrat vertretenden demokratischen Parteien und der Verwaltung, bis hin zur gemeinsamen Arbeit mit Vereinen aus verschiedenen Ländern im Rahmen des Zentrums für Integration und Migration Erfurt. Musik und Tanz gehören ebenfalls dazu und auch die Pflege eigener Traditionen. Immer wieder erweist sich der Verein auch als Ansprechpartner bei Behördengängen und der Betreuung in rechtlichen, sozialen und wirtschaftlichen Belangen, der Förderung der Jugend durch sprachliche, schulische, berufliche, gesellschaftliche und kulturelle Eingliederung. Bedeutung messen die Mitglieder der Ortsgruppe der Verbreitung und Vertiefung der geschichtlichen Kenntnisse über die ehemaligen Herkunftsgebiete bei und organisieren Vorträge und Exkursionen. Als eine der wesentlichen Aufgaben betrachtete Frau Barabasch in ihren Ausführungen das Eintreten für eine bessere Akzeptanz der Deutschen aus Russland. Sprachkurse sind dabei eine wichtige Aufgabe der Integration, so Tamara Barabasch am Ende ihrer Ausführungen. 
Günter R.Guttsche

Dieser Artikel wurde bereits 194 mal angesehen.



.