Login

Login




Registrierung
. Passwort vergessen?
.

 

Wichtige Information! 

Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland Art.5,1)

"Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.“

Haftungsausschluss für externe Links

Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernimmt die DRFG keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen wird die DRFG derartige Links umgehend entfernen. Sie ist nicht dafür verantwortlich zu machen und wird unmittelbar nach Erlangung der Kenntnis darüber, dass ein konkretes Internetangebot, zu dem sie einen Link bereitgestellt hat, und/oder bestimmte Inhalte von Anzeigen oder Beiträgen eine zivil- oder strafrechtliche Verantwortlichkeit auslösen können, den Verweis auf diese Seite aufheben und/oder die Anzeigen oder Beiträge entfernen. 

Keine Abmahnung ohne vorherigen Kontakt!
Sollte der Inhalt oder die Aufmachung dieser Seiten fremde Rechte Dritter oder gesetzliche Bestimmungen verletzen, so bitten wir um eine entsprechende Nachricht ohne Kostennote. Die Beseitigung einer möglicherweise von diesen Seiten ausgehenden Schutzrecht-Verletzung durch Schutzrecht-Inhaber selbst darf nicht ohne unsere Zustimmung stattfinden.
Wir garantieren, dass die zu Recht beanstandeten Passagen unverzüglich entfernt werden, ohne dass von Ihrer Seite die Einschaltung eines Rechtsbeistandes erforderlich ist. Dennoch von Ihnen ohne vorherige Kontaktaufnahme ausgelöste Kosten werden wir vollumfänglich zurückweisen und gegebenenfalls Gegenklage wegen Verletzung vorgenannter Bestimmungen einreichen. Hinweis
Die DRFG in Th. bemüht sich, auf dieser Website richtige und vollständige Informationen zur Verfügung zu stellen. Sie übernimmt keine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen.

.

Das Grüne Heft ist da!

Anfang März 2013 erschien der Almanach unserer Gesellschaft - das Grüne Heft.

Im Vorwort dazu heisst es:

"Das Jahr 2012 war für die Deutsch-Russische Freundschaftsgesellschaft in Thüringen ein erfolgreiches Jahr. Das Deutschlandjahr 2013 in Russland und das Russlandjahr 2012 in Deutschland halfen die Kontakte der Zivilgesellschaft zu stärken.

Auf politischer Ebene tut sich auch in Thüringen einiges. So reiste die Ministerpräsidentin des Freistaates Thüringen mit einer Wirtschaftsdelegation im Oktober 2012 nach Moskau und in das Gebiet Uljanowsk und nach Kasan. Fraktionen des Landtages vertieften die Beziehungen zur Region Kaluga. Junge Hospitanten aus Kaluga waren für zwei Wochen im Landtag bei FDP, Bündnis 90/Die Grünen, Die Linke, um sich Erfahrungen bei der demokratischen Mitbestimmung vor Ort an zu eignen.

Im April 2013 werden von der Partnerakademie für den Staatlichen Dienst Herr Pavel Samylov und Frau Olga Khomutova aus Kaluga Gäste im Landtag sein. Die Linke und die FDP betreuen vom 27.05.-10.06.2013 russische Studenten...Wir werden 2013 das Bewährte fortsetzen und Neues aufnehmen, viel Erfolg dazu!"

Dr. Martin Kummer

 

Aus dem Inhalt:

  • Russland nach der Präsidentenwahl
  • Die Zivilgesellschaft in Russland stärken
  • Frauentagsfeier im ZIM Erfurt
  • Journalist Igor Belov zu Gast in Thüringen
  • Auch Russland gehört zu Europa - wie weiter?
  • Flugplatzfest in Ulla b. Weimar
  • Russische Sprache in Aktion
  • Schüleraustausch Gotha - Moskau
  • Was in deutschen Geografiebüchern über Russland steht
  • Ein bewegender Brief aus Minsk (Belarus)

Die Mitteilungen unserer Gesellschaft für das Jahr 2012 zeugen von der wachsenden Aktivität der Freundschaftsgesellschaft zur weiteren Festigung und Vertiefung der zivilgesellschaftlichen Beziehungen zu den Menschen der Russischen Föderation und den anderen Ländern der früheren Sowjetunion. Das Heft ist ausschliesslich in ehrenamtlicher Arbeit entstanden.

Das Mitteilungesheft kann über den Vorstand  unserer Gesellschaft bezogen werden. Nutzen Sie für Ihre Bestellung auch die Kontaktfunktion >>> auf dieser Webseite.

Wer möchte, kann das Heft auch mit einer kleinen Spende erwerben. Vielen Dank.

 

Broschüre zum Ansehen und Herunterladen hier klicken!>>>>>

Dieser Artikel wurde bereits 88 mal angesehen.



.