Login

Login




Registrierung
. Passwort vergessen?
.

 

Wichtige Information! 

Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland Art.5,1)

"Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.“

Haftungsausschluss für externe Links

Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernimmt die DRFG keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen wird die DRFG derartige Links umgehend entfernen. Sie ist nicht dafür verantwortlich zu machen und wird unmittelbar nach Erlangung der Kenntnis darüber, dass ein konkretes Internetangebot, zu dem sie einen Link bereitgestellt hat, und/oder bestimmte Inhalte von Anzeigen oder Beiträgen eine zivil- oder strafrechtliche Verantwortlichkeit auslösen können, den Verweis auf diese Seite aufheben und/oder die Anzeigen oder Beiträge entfernen. 

Keine Abmahnung ohne vorherigen Kontakt!
Sollte der Inhalt oder die Aufmachung dieser Seiten fremde Rechte Dritter oder gesetzliche Bestimmungen verletzen, so bitten wir um eine entsprechende Nachricht ohne Kostennote. Die Beseitigung einer möglicherweise von diesen Seiten ausgehenden Schutzrecht-Verletzung durch Schutzrecht-Inhaber selbst darf nicht ohne unsere Zustimmung stattfinden.
Wir garantieren, dass die zu Recht beanstandeten Passagen unverzüglich entfernt werden, ohne dass von Ihrer Seite die Einschaltung eines Rechtsbeistandes erforderlich ist. Dennoch von Ihnen ohne vorherige Kontaktaufnahme ausgelöste Kosten werden wir vollumfänglich zurückweisen und gegebenenfalls Gegenklage wegen Verletzung vorgenannter Bestimmungen einreichen. Hinweis
Die DRFG in Th. bemüht sich, auf dieser Website richtige und vollständige Informationen zur Verfügung zu stellen. Sie übernimmt keine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen.

.

Deutsch-Russische Freundschaftsgesellschaft trauert um Gerhard Mendl!


Gerhard Mendl 

 

Gerhard Mendl Foto

 

Ein Kämpferleben hat sich vollendet.
Im Alter von 90 Jahren verstarb am 14.Oktober 2018 das langjährige Mitglied unserer Freundschaftsgesellschaft Gerhard Mendl.

 

In einer bewegenden Gedenkveranstaltung am 28. November 2018 in der Gaststätte "Dahlie" nahmen Freunde und Weggefährten Abschied von Gerhard Mendl, den sie liebevoll Männe Mendl nannten. Mehrere Redner würdigten seinen Lebensweg und seinen unbeugsamen Willen stets für die gerechte Sache zu streiten.

 

Gerade noch nahm der Jubilar die Glückwünsche zahlreicher Gratulanten entgegen und nun hat sich sein Lebenskreis vollendet. Der Vorstand und die Mitglieder der Deutsch-Russischen Freundschaftsgesellschaft in Thüringen e.V trauern um einen wahren Brückenbauer zwischen den Völkern unserer Länder. Bereits in vielen gesellschaftlichen Funktionen, zuletzt bis 1989 als Bezirkssekretär der Gesellschaft für Deutsch Sowjetische Freundschaft im Bezirk Erfurt hat sich Gerhard Mendl bleibende Verdienste erworben. Die Gesellschaft für Deutsch-Sowjetische Freundschaft, die über sechs Millionen Mitglieder in der DDR hatte, zerfiel. Hunderttausende, die persönliche Sorgen bedrückten und von Sozialismus und Freundschaft zur Sowjetunion enttäuscht waren, vergaßen und verließen die Gesellschaft. Sie verlor ihren Massencharakter. Doch einige Tausend rangen um ihren Erhalt und ihre Erneuerung. Zu ihnen gehörte in vorderster Reihe zweifellos Gerhard Mendl.

 

Auch nach 1989 blieb er seinen Idealen treu. Für Gerhard Mendl und viele Thüringer aus Erfurt, Gera und Suhl war die Bewahrung und Festigung der Freundschaft mit den Völkern der Sowjetunion eine Herzenssache geblieben. Sie waren auch bereit, sich aktiv an der Umgestaltung, Erneuerung und Demokratisierung der Gesellschaft für Deutsch-Sowjetische Freundschaft einzusetzen. So gehörte er 1992 zu den Neugründern der „Thüringische Freundschaftsgesellschaft" e.V., die auf Beschluss der Mitgliederversammlung vom 8. März 2008 den Namen „Deutsch-Russische Freundschaftsgesellschaft in Thüringen" e.V. erhielt.

Bis ins hohe Alter nahm er regelmässig an den Veranstaltungen der Freundschaftsgesellschaft teil. Seine Ratschläge und sein reicher Erfahrungsschatz werden uns fehlen.

Dr.Martin Kummer Waltraut Teichmann Günter Guttsche
Landesvorsitzender stellv.Landesvorsitzende stellv. Landesvorsitzender

Dieser Artikel wurde bereits 2837 mal angesehen.



.