Login

Login




Registrierung
. Passwort vergessen?
.

Die 3.Spalte - Termine

Stand: 2023-11-14

Regionalgruppe ERFURT 

Am Mittwoch, 13.12.2023 um 15.00 Uhr - Vorweihnachtlicher Stammtisch im Uralskije Pelmeny

Regionalgruppe Südthüringen / Suhl

Mittwoch, 13.Dezember 2023, 18.00 Uhr Im Gespräch mit Konrad Sünkel: "Mit der Transsib zum Baikalsee" 

Dienstag, 23.01.2024 18 Uhr, Vortrag mit Eberhard Igor Günther: „Lebensmaxime – GO-EAST!", Kulturbaustelle Suhl (gegenüber Neues Rathaus)

Aktuelle Links:

 

Wichtige Information! 

Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland Art.5,1)

"Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.“

Haftungsausschluss für externe Links

Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernimmt die DRFG keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen wird die DRFG derartige Links umgehend entfernen. Sie ist nicht dafür verantwortlich zu machen und wird unmittelbar nach Erlangung der Kenntnis darüber, dass ein konkretes Internetangebot, zu dem sie einen Link bereitgestellt hat, und/oder bestimmte Inhalte von Anzeigen oder Beiträgen eine zivil- oder strafrechtliche Verantwortlichkeit auslösen können, den Verweis auf diese Seite aufheben und/oder die Anzeigen oder Beiträge entfernen. 

Keine Abmahnung ohne vorherigen Kontakt!
Sollte der Inhalt oder die Aufmachung dieser Seiten fremde Rechte Dritter oder gesetzliche Bestimmungen verletzen, so bitten wir um eine entsprechende Nachricht ohne Kostennote. Die Beseitigung einer möglicherweise von diesen Seiten ausgehenden Schutzrecht-Verletzung durch Schutzrecht-Inhaber selbst darf nicht ohne unsere Zustimmung stattfinden.
Wir garantieren, dass die zu Recht beanstandeten Passagen unverzüglich entfernt werden, ohne dass von Ihrer Seite die Einschaltung eines Rechtsbeistandes erforderlich ist. Dennoch von Ihnen ohne vorherige Kontaktaufnahme ausgelöste Kosten werden wir vollumfänglich zurückweisen und gegebenenfalls Gegenklage wegen Verletzung vorgenannter Bestimmungen einreichen. 

Hinweis
Die DRFG in Th. bemüht sich, auf dieser Website richtige und vollständige Informationen zur Verfügung zu stellen. Sie übernimmt keine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen.

.

Zum Anliegen dieser Rubrik

Liebe Freunde unserer Gesellschaft, verehrte Leserinnen und Leser,

Anliegen die Rubrik ist es eines historischen Datums, welches sich 2015 zum 70. Male jährt nicht nur zu gedenken, sondern daran zu erinnern, dass die Befreiungstat der Sowjetarmee und der mit ihr verbündeten allierten Streitkräfte auch in der heutigen Zeit von ausschlaggebender Bedeutung ist. Der Zweite Weltkrieg war die grösste Katastrophe des 20. Jahrhunderts. Über 60 Millionen Menschen verloren ihr Leben.

Dass die Befreiung vom Nationalsozialismus auch heute noch gefeiert wird, ist ein gutes Zeichen – gegen das Vergessen und gegen aktuelle neonazistische und faschistische Bestrebungen.

Wir wären Ihnen sehr dankbar, wenn Sie eigene Erlebnisse und Gedanken zu diesem Jahrestag uns mitteilen und darüberhinaus mit uns gemeinsam am 8. Mai 2015 in Thüringen würdige Veranstaltungen vorbereiten und aktiv mitgestalten.

Angesichts der gegenwärtig gespannten politischen Situation in Bezug auf die Beziehungen der Europäischen Union zur Russischen Föderation darf niemals  die Leistung der Sowjetunion bei der Niederschlagung des Nationalsozialismus und der Befreiung der Deutschen von einem Terrorregime vergessen werden. Sie trug die Hauptlast im Krieg gegen die faschistischen Eindringlinge. Die Befreiungstat der Roten Armee und der mit ihr verbündeten Streitkräfte der Antihitlerkoalition kann heute nicht gegen anderes Unrecht in der Folge des Krieges aufgerechnet werden.

Auch heute noch sind viele Klischees und Vorurteile weit von der Realität entfernt.

 

Linkverzeichnis:

Dieser Artikel wurde bereits 8673 mal angesehen.



.