Login

Login




Registrierung
. Passwort vergessen?
.

 

Wichtige Information! 

Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland Art.5,1)

"Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.“

Haftungsausschluss für externe Links

Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernimmt die DRFG keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen wird die DRFG derartige Links umgehend entfernen. Sie ist nicht dafür verantwortlich zu machen und wird unmittelbar nach Erlangung der Kenntnis darüber, dass ein konkretes Internetangebot, zu dem sie einen Link bereitgestellt hat, und/oder bestimmte Inhalte von Anzeigen oder Beiträgen eine zivil- oder strafrechtliche Verantwortlichkeit auslösen können, den Verweis auf diese Seite aufheben und/oder die Anzeigen oder Beiträge entfernen. 

Keine Abmahnung ohne vorherigen Kontakt!
Sollte der Inhalt oder die Aufmachung dieser Seiten fremde Rechte Dritter oder gesetzliche Bestimmungen verletzen, so bitten wir um eine entsprechende Nachricht ohne Kostennote. Die Beseitigung einer möglicherweise von diesen Seiten ausgehenden Schutzrecht-Verletzung durch Schutzrecht-Inhaber selbst darf nicht ohne unsere Zustimmung stattfinden.
Wir garantieren, dass die zu Recht beanstandeten Passagen unverzüglich entfernt werden, ohne dass von Ihrer Seite die Einschaltung eines Rechtsbeistandes erforderlich ist. Dennoch von Ihnen ohne vorherige Kontaktaufnahme ausgelöste Kosten werden wir vollumfänglich zurückweisen und gegebenenfalls Gegenklage wegen Verletzung vorgenannter Bestimmungen einreichen. Hinweis
Die DRFG in Th. bemüht sich, auf dieser Website richtige und vollständige Informationen zur Verfügung zu stellen. Sie übernimmt keine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen.

Sie sind hier: www.drfg-th.de / Schulprojekte
.

Das Russomobil

  • Staatliches Gymnasium "Gustav Freytag"

Seit ca. einem Jahr fahren russische Studenten im Rahmen eines Projektes des Bundesverbandes Deutscher West-Ost-Gesellschaften zur Förderung der russischen Sprache und Kultur quer durch Deutschland und begeistern Schüler für das Erlernen dieser Sprache.

GFG Gotha

Ihr Russomobil, ein bis unters Dach mit Materialien vollgepackter VW, machte am 25. und 26. Januar 2011 erstmals in Thüringen Station, u. a. bei uns in Siebleben.

Die Fünftklässler hatten gerade ihre ersten zwei Russischstunden erlebt und waren begeistert, als Katja Koslowa mit allen die Vornamen in kyrillischer Schrift schrieb. Nach einigen Quiz- und Knobelrunden wurde beim Trickfilmklassiker „Hase und Wolf" gemeinsam herzlich gelacht.

Die Sechstklässler, die schon ein Jahr Russisch lernen, begaben sich auf eine Reise quer durch Russland und waren stolz, ihr Wissen vor Muttersprachlern unter Beweis zu stellen.

Das Leben der russischen Jugendlichen, russische Zeitschriften und verschiedene Knobelrunden standen im Mittelpunkt der Russischstunde der 9. Klassen, bei denen Katja ebenfalls zu Gast war.

  • Russomobil am Zabel-Gymnasium

Am 11.5.2011 machte das "Russomobil" am Zabel-Gymnasium Gera Station.

Zabel-Gymnasium2

Von 8:30 bis ca. 13:00 Uhr besuchten Schüler der 5. und 6. Klassen von IGS, Osterlandgymnasium, Liebe-Gymnasium und natürlich Zabel-Gymnasium die Veranstaltungen. Frau Elke Kolodzy, Fachlehrerin für Russisch am Zabel-Gymnasium und Landesfachberaterin für Russisch/Gymnasien hatte diese Aktion nach Gera geholt.

Die Kinder konnten so praktisch ihre sprachlichen und landeskundlichen Kenntnisse bei Muttersprachlern unter Beweis stellen. Das Russomobil, welches auf einer Initiative des Bundesverbands Deutscher West-Ost-Gesellschaften (BDWO e.V.) und des Ministeriums für Schule und Weiterbildung Nordrhein-Westfalen basiert, hat sich zum Ziel gestellt die russische Sprache und Kultur nachhaltig zu fordern sowie ein aktuelles Russlandbild in Deutschland zu vermitteln.

 

 

Quellen: Text und Fotos / Gustav-Freytag-Gymnasium Gotha <klick >
Zabel-Gymnasium Gera <klick >


Dieser Artikel wurde bereits 10993 mal angesehen.



.