Login

Login




Registrierung
. Passwort vergessen?
.

Login nur für Administratoren!

 

DRFG LOGO NEU

 

Line Neu

Die 3.Spalte - Termine

Stand: 2019-01-29

 

Oktober 2019

Am Mittwoch, 02.Oktober 2019, zeigen wir um 17.00 Uhr im Objekt
der Rosa - Luxemburg- Stiftung in der Futterstraße 20 den österreichischen Spielfilm „Dunja" nach dem Roman "Der Postmeister". >>>

 

Am Samstag, 05. Oktober 2019, 10 -14 Uhr, Saal der Musikschule "Johann Nepomuk Hummel",Am Samstag Karl-Liebknecht-Strasse 1, in Weimar, Schicksale der Bauhäusler

Mittwoch, 9.Oktober 2019, 16.00 Uhr, Bibliothek am Domplatz 1, Erfurt - "Alexander Puschkin zu Gast" bei Literatur am Samowar 

Donnerstag, 10. Oktober 2019 um 18.00 Uhr, Konzert des Vokalensembles "Legenda" fällt aus!

Dezember 2019

Donnerstag, 05.12.2019, 18.00 Uhr Podiumsdiskussion „Europa und Russland: Konflikte und Kooperationen", Rathaus Erfurt, Fischmarkt, Ratssitzungssaal

.

Weihnachtsleuchten in Graitschen

Lieder für Herz und Seele am Sonntag, den 16. Dezember 2018 um 16:30 Uhr in der Kirche zu Graitschen -

Eintritt frei.

 

RUSSISCH-UKRAINISCHES KONZERT MIT MATRJOSCHKA

 

Eine Spende zur Begleichung der notwendigen Aufwände wäre sehr wünschenswert.

Es lädt ein: Gemeinderat Graitschen & Graitschener Heimatverein e.V.

Die russisch-ukrainische Gesangsgruppe Matrjoschka wurde 2014 gegründet.

Die Chormitglieder stammen aus verschiedenen Gebieten  Russlands und der Ukraine. Sie sind Studenten und Aspiranten der Uni in Ilmenau und in Jena. Die Gesangsgruppe singt á capella.

Im Programm des Chores sind die russische und ukrainische geistlichen Gesänge und Volkslieder.

Manche musikalische Bearbeitungen macht die Leiterin des Chores, Swetlana Makuschkina, extra für die Chorgruppe Matrjoschka.

Swetlana Makuschkina ist Absolvent des Staatlichen Konservatoriums Rostow.Während ihres Studiums des Hauptberufes (Dirigentin des Chores) beschäftigte sich Swetlana gleichzeitig mit dem Gesang.

Sie sang sieben Jahre im Chor der Kathedrale der Stadt Novotscherkassk.

 

Nach Information von Michael Köhler  
und Museion Weimar

Dieser Artikel wurde bereits 546 mal angesehen.



.