Login

Login




Registrierung
. Passwort vergessen?
.

Login nur für Administratoren!

 

DRFG LOGO NEU

 

Line Neu

Die 3.Spalte - Termine

Stand: 2019-01-29

 

September 2019

Sonntag, 08.September 2019 um 10.00 Uhr auf dem Erfurter Hauptfriedhof - Gedenkveranstaltung anlässlich des Tages der Opfer des Faschismus

Vom 20. - 27. September 2019 - Konzerttournee des Moskauer Männerchores des "Heiligen Wladimir" in Thüringen 

Männerchor „Zum Heiligen Wladimir“ aus Moskau, Donnerstag, 19. September 2019 um 19.00 Uhr Mehrgenerationenhaus Erfurt, Moskauer Straße 114, 

Am Mittwoch, den 25,09.2019, um 19.00 Uhr,  Multimedia Vortrag in der Volkshochschule Erfurt (Kochcenter) "Entlang der Transsibirischen Eisenbahnlinie von Moskau bis Peking" mit Zubereitung von russischen Köstlichkeiten

Oktober 2019

Am Mittwoch, 02.Oktober 2019, zeigen wir um 17.00 Uhr im Objekt
der Rosa - Luxemburg- Stiftung in der Futterstraße 20 den österreichischen Spielfilm „Dunja" nach dem Roman "Der Postmeister". >>>

 

Am Samstag, 05. Oktober 2019, 10 -14 Uhr, Saal der Musikschule "Johann Nepomuk Hummel",Am Samstag Karl-Liebknecht-Strasse 1, in Weimar, Schicksale der Bauhäusler

Mittwoch, 9.Oktober 2019, 16.00 Uhr, Bibliothek am Domplatz 1, Erfurt - "Alexander Puschkin zu Gast" bei Literatur am Samowar 

Donnerstag, 10. Oktober 2019 um 18.00 Uhr, Konzert des Vokalensembles "Legenda" fällt aus!

 

.

Suhl und Kaluga bleiben eng verbunden

Neue Vereinbarung weist in die Zukunft

Anlässlich des 50. Jubiläums der Städtepartnerschaft zwischen Suhl und Kaluga fand am 21. September um 17 Uhr ein Festakt mit Gästen und Künstlern aus beiden Städten statt. 

Festveranstaltung Suhl1

Im 50. Jahr der Städtepartnerschaft zwischen Suhl und Kaluga wurde der Partnerschaftsvertrag jetzt erneuert. Der feierliche Akt war eingebettet in ein temperamentvolles Programm junger Künstler aus beiden Städten. 

Festveranstaltung Suhl3 Festveranstaltung Suhl5 Festveranstaltung Suhl6 

 

Der Vorsitzende unserer Gesellschaft, Dr. Martin Kummer begrüßte die Gäste und interessierte Bürger zu dieser wahrlich historischen Zusammenkunft.

Der Oberbürgermeister von Suhl, André Knapp und der Vorsitzende der Stadtduma von Kaluga Alexander G. Ivanov würdigten die festen Beziehungen und gaben mit ihrer Unterschrift unter die neue Vereinbarung  Grünes Licht für die Zukunft. Zugegen war neben weiteren Gästen auch der Vizekonsul beim Generalkonsulat Leipzig der Russischen Föderation Herr Soslan G. Tsidaev.

Festveranstaltung Suhl2 Festveranstaltung Suhl4 Lupe

In seiner festlichen Rede zog  der Vorsitzende der Ortsgruppe Suhl der Deutsch-Russischen Freundschaftsgesellschaft in Thüringen.V. , Hubert Heiderich eine Bilanz der 50 Jährigem Partnerschaft der beiden Städte, die bis heute in Thüringen fast einmalig ist. 

Nach 50 Jahren kann man die Frage stellen, so sagte er, „warum war sie so lange stabil und welche Zukunft hat sie?“

Am Anfang standen die Jahre des Kennenlernens. Von den Freundschaftszügen der FDJ und der  Pionierorganisation mit Aufenthalten seit 1972 in den Ferienlagern und Familien auf beiden Seiten wird heute noch erzählt. 

Freundschaftszüge der Gewerkschaften waren an der Tagesordnung. Betriebspartnerschaften des Wohnungsbaukombinates Suhl und dem Häuserbaukonbinat Kaluga, des Elektrogerätewerkes mit der Kalugaer Transportmaschinenwerk und der Feinmessfabrik Suhl mit dem Kalugaer Werk für Autoelktroausrüstungen führten zum Beispiel den Arbeiteraustausch durch. Es entstanden persönliche Bindungen, die zum Teil heute noch bestehen und gepflegt werden.

Dann kam er auf die der neuen Partnerschaftsvereinbarung zu sprechen. „Mit der heutigen Unterzeichnung des Partnerschaftsvertrages wird ein neues Kapitel einer gedeihlichen Zusammenarbeit aufgeschlagen. Er entspricht den Interessen unserer Ortsgruppe der Deutsch Russischen Freundschaftsgesellschaft in Thüringen e.V. und findet unsere Unterstützung. Unser Ziel war und ist es die Beziehungen zu den Menschen auf dem Gebiet der ehemaligen Sowjetunion zu  erweitern und zu vertiefen. Wir sind  bestrebt, das  Verständnis für die Kultur und die Lebensweise der anderen Seite zu wecken und zu fördern. All unsere Bemühungen sollen dem Frieden zwischen den Völkern und der Entwicklung guter Beziehungen zwischen den Bürgern unserer  Städte dienen. Eine Vielzahl von Veranstaltungen, beginnend im September 2017, im Saal Kaluga dieses Hauses, war diesem Ziel und dem 50. Jahrestag dieser Partnerschaft gewidmet“. 

 

Mit einem furiosen Auftritt begeisterte neben weiteren musikalischen Beiträgen das Ballettensemble „Obraz“die anwesenden Bürger im gut gefüllten Saal Simon im Congress Center Suhl. 

Dieser Artikel wurde bereits 128 mal angesehen.



.